Die erste VHS- und Gscheit-gut-Wanderung in diesem Semester findet am Samstag, 7. Oktober, statt. Die von Toni Eckert und Roland Lindacher geleitete Wanderung beginnt in Gaiganz. Parkmöglichkeiten sollten im Ort genügend vorhanden sein.
Zunächst gibt es eine umfassende Darlegung des "Mordfalls" von Gaiganz aus der frühen NS-Zeit, der von den Nazis zu ihren Gunsten instrumenalisiert wurde. Anschließend wird gewandert über den Pinzberger Kirchenweg nach Kunreuth. Mittagessen mit Produkten der jahreszeitlichen Regionalküche wird im Gasthaus "Zum Schloß" aufgetischt. Anschließend liest Autorin Sabine Weigand.
Der Rückweg nach Gaiganz führt über Ermreus. Treffpunkt ist 9.30 Uhr in Gaiganz an der Kirche. Die Weglänge beträgt rund elf Kilometer, es ist eine leichte bis mittelschwere Wanderung mit wenig Höhenmetern. Die Gehzeit beträgt circa vier Stunden. Die Rückkehr der Wanderer ist gegen 17 Uhr geplant. Anmelden kann man sich sind bis 5. Oktober unter www.vhs-forchheim.de oder Tel. 09191/861060. red