Hochstadt
hochstadt.inFranken.de  Der Musikverein Hochstadt hatte seine Generalversammlung, wählte einen neuen Vorstand und ehrte langjährige Mitglieder.

Rückschläge wurden schnell wettgemacht

Bei der Generalversammlung konnte die Vorsitzende des Musikvereins, Karin Schrepfer, zahlreiche Mitglieder begrüßen. Bei ihrem Jahresbericht blickte sie auf die Teilnahme am Wertungsspiel in Ebensfeld...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für langjährige Treue zum Verein wurden zahlreiche passive Mitglieder vereinsintern geehrt.  Fotos: Karin Schrepfer
Für langjährige Treue zum Verein wurden zahlreiche passive Mitglieder vereinsintern geehrt. Fotos: Karin Schrepfer
+2 Bilder

Bei der Generalversammlung konnte die Vorsitzende des Musikvereins, Karin Schrepfer, zahlreiche Mitglieder begrüßen. Bei ihrem Jahresbericht blickte sie auf die Teilnahme am Wertungsspiel in Ebensfeld zurück, bei dem eine Auszeichnung erzielt werden konnte. Die traditionellen Musiktage hätten wieder unter einem guten Stern gestanden. Schrepfer dankte neben allen Helfern und Mitwirkenden vor allem Hauptorganisator Günther Reuther. In Sachen Nachwuchsarbeit wurde unter anderem über die Kooperation mit dem benachbarten Musikverein Marktzeuln und über die Integration der Hochstadter Nachwuchsmusiker in das Marktzeulner Kidsorchester berichtet. Mit vereinsinternen Ehrungen bedankten sich die beiden Vorsitzenden Karin Schrepfer und Ramona Schmuck bei 44 passiven Mitgliedern für 15-, beziehungsweise 25-jährige oder sogar 50-jährige Treue zum Verein.

Bei der Ehrung der aktiven Musikanten wurden die beiden Vorsitzenden durch den Kreisvorsitzenden Horst Sünkel unterstützt, der überdies die Urkunden und Abzeichen des Nordbayerischen Musikbundes sowie der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände überreichte. Harald Schmuck erhielt neben einer Ehrung für 40 Jahre Musizieren die Dirigentennadel in Bronze der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände für seine zehnjährige Tätigkeit im Dirigentenamt.

Schriftführerin Stefanie Kneipp gab anschließend in ihrem Jahresrückblick das Vereinsjahr 2018 in Zahlen und Fakten wieder. Im abgelaufenen Jahr hatten die Musikanten insgesamt 36 Auftritte. Unter anderem wurden das Zeulner Freischießen, das Schützenfest in Lichtenfels und die Kirchweih in Schney musikalisch umrahmt sowie Konzerte im Kurpark in Bad Staffelstein und auf dem Korbmarkt absolviert. Das abgelaufene Jahr sei wieder rundum gelungen gewesen, sagte Dirigent Harald Schmuck, wenngleich zu Beginn des Jahres einige Rückschläge aufgrund von Krankheit, Wegzug und Ausscheiden langjähriger Musiker hingenommen werden mussten. "Das beim Wertungsspiel erreichte Prädikat ,Mit ausgezeichnetem Erfolg‘ hat uns dann allen den nötigen Schub gegeben, um die folgenden musikalischen Aktivitäten des vergangenen Jahres wieder mit großem Elan anzugehen und hervorragend bewältigen zu können", sagte Schmuck. Auch für die bevorstehende Auftrittssaison wünschte sich der Dirigent, dass alle Musiker wieder im Rahmen ihrer Möglichkeiten zusammenhelfen, um die vergleichsweise vielen Auftritte gemeinsam gut zu meistern.

Vor den Neuwahlen bedankte sich die Vorsitzende bei den aus dem Vorstand ausscheidenden Funktionären Anna-Katharina Stöcker, Markus Pfadenhauer und Karl-Heinz Bergmann. Hochstadts Bürgermeister Thomas Kneipp, der die Neuwahlen leitete, konnte schließlich der bisherigen Vorsitzenden Karin Schrepfer zur Wiederwahl gratulieren und wünschte dem gesamten Vorstand für die nächste Amtsperiode eine erfolgreiche Vereinsarbeit. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren