Memmelsdorf
drosendorf.inFranken.de 

RSV mit Hochs und Tiefs

Unter Leitung von Christian Hansel fand die Jahreshauptversammlung des RSV-Drosendorf statt. Insgesamt sei 2018 ein ruhiges Jahr gewesen, da kein Fest zu organisieren war, blickte der Vorsitzende zurü...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrenamtsbeauftragte Beate Angele ehrt Jürgen Lang. Foto: p
Ehrenamtsbeauftragte Beate Angele ehrt Jürgen Lang. Foto: p

Unter Leitung von Christian Hansel fand die Jahreshauptversammlung des RSV-Drosendorf statt. Insgesamt sei 2018 ein ruhiges Jahr gewesen, da kein Fest zu organisieren war, blickte der Vorsitzende zurück. Die finanzielle Konsolidierung sei 2018 weiter fortgeschritten, da es wenige ungeplante Ausgaben gab. "Highlight" des Jahres sei sicherlich die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die Kreisklasse gewesen. Diese solle möglichst gehalten werden. Die Damenmannschaft hatte sich in der Bezirksliga gehalten. Durch das trockene Jahr hätten die Fußballplätze sehr gelitten. Der Rasen sei in einem schlechten Zustand. Hansel hofft, dass eine neue Firma für den Rasen hier eine deutliche Verbesserung bewirkt.

Der Trainer der ersten Herrenmannschaft, Marco Hornung, berichtete, dass es noch nicht gewiss sei, ob man die Klasse halten könne. Es wäre seit 30 Jahren das erst Mal, dass dies gelinge. Probleme seien immer die Langzeitverletzten. Für die zweite Herrenmannschafft beklagte Hornung die mangelnde Trainingsbeteiligung.

Für die Frauenmannschaft berichtete Jürgen Langer, dass im letzten Jahr mit dem sechsten Platz die Bezirksliga gehalten werden konnte. In der aktuellen Saison hätte es allerdings einen schwierigen Start mit vielen verlorenen Spielen gegeben. Nachdem nun leider keine eigene Juniorinnenmannschaft mehr ex istiere, gebe es in diesem Bereich eine Spielgemeinschaft mit Gundelsheim. Rüdiger Beck, Spartenleiter der "Alten Herren", beklagte, dass es zu wenig Spieler gebe. Von acht geplanten Spielen waren nur vier möglich, aber auch nur durch die Unterstützung von Spielern der zweiten Mannschaft.

Das Kinderturnen führt Sonja Hansel. Sie berichtet, dass es gut laufe und immer wieder neue Anfragen gebe. Derzeit können allerdings keine neuen Kinder aufgenommen werden. Sonja Hansel hört zu Ostern auf. Die Nachfolge sei allerdings durch eine junge Mutter, die aus dem Leistungssport stammt, geregelt.

Die Jazz-Dance-Gruppe unter Nina Beck hatte insgesamt drei Auftritte, unter anderem Kirchweih und Johannisfeuer. Leider würden es immer weniger Mädchen.

Richhard Hohner berichtet vom Volleyball, dass genügend Spieler auf hohem Niveau dabei wären. Es sei eine reine "Spaßtruppe", die sich immer am Dienstag trifft.

Das Taekwondo verantwortet Rudi Biermann. Leider würden immer mehr Aktive zu Passiven. Es seien nur fünf bis zehn Sportler beim Training. Insgesamt sei Taekwondo überall rückläufig. Der Frauenselbstbehauptungskurs hatte letztes Jahr 13 Anmeldungen.

Sonja Hansel, verantwortlich für die Mitliederverwaltung, musste von einem geringen Rückgang auf 516 Mitglieder berichten. Insgesamt hielten sich Kündigungen und Neueintritte aber die Waage.

Kassier Jürgen Langer zeigt sich mit dem Jahr 2018 zufrieden. Die Einnahmen hätten sich gut entwickelt, da alle Veranstaltungen gut gelaufen wären. Auch dank tendenziell gestiegener Zuschüsse sei das Ergebnis insgesamt sehr positiv. Die Versammlung entlastete den Vorstand einstimmig.

Im Tagesordnungspunkt "Wünsche und Anträge" wurde zunächst die Bandenwerbung diskutiert. Bezüglich des alten Sportplatzes, der aufgelassen werden soll, hat Christian Hansel bei der Gemeinde als Eigentümer angefragt. Die Frage, wer was abbaut und ob das Gebäude bleibt, sei ungeklärt.

Im Rahmen der letzten Weihnachtsfeier wurde Jürgen Langer für seine jahrelange Tätigkeit für den Verein als Spielleiter der Damenmannschaft sowie als Hauptkassier mit dem Ehrenamtspreis des Bayerischen Fußballverbandes geehrt. Die Ehrenamtsbeauftragte des RSV Drosendorf, Beate Angele, nahm die Ehrung vor. Ferner wurde der AH-Leiter Rüdiger Beck für sein jahrelanges Engagement mit einem kleinen Geschenk vom Zweiten Vorsitzenden Marco Dremel sowie von Matthias Schmitt bedacht. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren