LKR Haßberge

RSV fertigt Dampfacher Reserve ab

Der RSV Unterschleichach macht in der zweiten Hälfte alles klar und schenkt der DJK Dampfach II noch drei Tore ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Unterschleichacher Kevin Warmuth (r.) im Zweikampf mit seinem Dampfacher Kontrahenten.  Foto: Geiling
Der Unterschleichacher Kevin Warmuth (r.) im Zweikampf mit seinem Dampfacher Kontrahenten. Foto: Geiling
Oberschwappach ist nach dem knappen 2:1 gegen Wülflingen weiterhin an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3, Unterschleichach kam in Dampfach zu einem klaren 3:0. Neuschleichach sammelt gegen den Abstieg weiter Punkte, gegen Westheim gab es ein 1:0. Kirchaich kam gegen Sand über ein 2:2 nicht hinaus, und Trossenfurt unterlag in Unterhohenried mit 0:1. Geusfeld setzte sich in Fatschenbrunn mit 2:1 durch, und Hermannsberg musste sich in Traustadt mit einem 1:1 begnügen.

Spfr. Unterhohenried -
SC Trossenfurt 1:0

Die Trossenfurter konnten gegen die Spitzenmannschaft aus Unterhohenried immer wieder mithalten, das Spiel fand auf Augenhöhe statt. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten sehr gute Möglichkeiten, doch ein Treffer wollte nicht fallen. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, in der 90. Minute sorgte Jäger doch noch für den Siegtreffer der Unterhohenrieder.

SV Fatschenbrunn -
SC Geusfeld 1:2

Nach den Niederlagen sicherte sich Geusfeld wieder einen Dreier, der gut gegen den Abstieg war. Stahl sorgte für die Führung (40.), die der SC bis zur Pause hielt. Nach dem Wechsel erhöhte Müller auf 0:2 (54.), danach spielte nur noch Fatschenbrunn. Geusfeld hielt das Gehäuse langer sauber, doch in der 90. Minute war es soweit: Neundörfer gelang der Anschlusstreffer, doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr.

SG Traustadt -
VfR Hermannsberg 1:1

Die Hermannsberger gingen zwar in Traustadt durch L. Kundmüller früh in Führung (2.), doch danach versäumte man es einfach, den Sack zuzumachen. Nach der Pause kam Traustadt immer besser ins Spiel. In der 85. Minute sah M. Kundmüller (Hermannsberg) die Gelb-Rote Karte, und dies nutzte Wolf zum Ausgleich (85.).

DJK Dampfach II -
RSV Unterschleichach 0:3

Die Dampfacher hatten in dem Spiel wenig zu bieten, denn von Beginn an machte Unterschleichach viel Druck, doch in der ersten Halbzeit wollte auf beiden Seiten kein Tor fallen. Dies war dann nach der Pause der Fall: Edwards markierte das 1:0 (52.), dem Knop in der 75. Minute das 0:2 folgen ließ. Den Schlusspunkt zum verdienten 3:0 setzte Colak in der 85. Minute.

DJK Oberschwappach -
SG Wülflingen 2:1

Die Oberschwappacher taten sich schwer, um ins Spiel zu kommen, denn Wülflingen stand sehr geschickt und hoffte immer auf Konter. Die DJK ging zwar durch Klug in Führung (13.), doch Hofmann schaffte in der 43. Minute den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel war es ein Spiel auf Messers Schneide, das in der 93. Minute entschieden wurde:Klug gelang das 2:1.

SV Neuschleichach -
TSV Westheim 1:0

Beide Mannschaften nutzten in der ersten Halbzeit ihre Möglichkeiten nicht, und man ging mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel immer wieder spannend, denn Neuschleichach rannte an, Westheim konterte. Karg nutzte eine Chance in der 80. Minute zum 1:0-Sieg aus.
TSV Kirchaich - FC Sand II 2:2
Die Kirchaicher kommen noch immer nicht so recht in die Spur. Gegen Sand gerieten sie durch den Treffer von Moser in Rückstand (53.). Man hatte sich davon noch nicht erholt, da stand es durch Berthold in der 61. Minute schon 0:2. Nun setzte der TSV alles auf eine Karte und kam durch Eichhorn in der 73. Minute zum Anschlusstreffer. Nach der Gelb-Roten Karte für Pflaum schafften die Hausherren durch Ribeiro in Unterzahl doch noch den Ausgleich (92.). sp


Kreisklasse Schweinfurt 4

SG Ermershausen/S. -
SC Hesselbach 1:2

Nach den letzten Erfolgen mussten die Gastgeber diesmal eine etwas unglückliche Niederlage einstecken. Sie boten erneut eine kämpferisch und läuferisch starke Vorstellung, gerieten in der 26. Minute durch Haub in Rückstand. Prediger egalisierte den Spielstand nach vier Minuten. Im zweiten Durchgang wog die Partie hin und her, May gelang der letztlich etwas glückliche Siegtreffer für Hesselbach neun Minuten vor dem Abpfiff.

TSV Schonungen -
SC Maroldsweisach 4:2

Erst in der letzten Viertelstunde mussten die Gäste die Partie abgeben. Sie gestalteten die Partie etwa eine Stunde lang offen und machten einen zweimaligen Rückstand immer wieder wett. Tore: 1:0 Fleischmann (16.), 1:1 Reulein (34., Eigentor), 2:1 Stöhlein (35.), 2:2 Döhler (42.), 3:2 Fleischmann (77.), 4:2 Fleischmann (87.)

SG Hausen -
TSV Burgpreppach 3:0

Es setzte eine weitere Niederlage für die Burgpreppacher, die einfach nicht zu ihrer Vorrundenverfassung finden - dies jedoch auch bedingt aufgrund zahlreicher Verletzungen. So war bereits beim Wechsel für Hausen mit dem 3:0 nach Toren von Rosado (26.), Müller (32.) und Kornetzki (41.) alles gelaufen. Nach Wiederbeginn tat sich nicht mehr allzu viel vor beiden Gehäusen, wobei die Gäste einfach im Abschluss zu harmlos waren. di


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren