Bad Rodach
bad Rodach.inFranken.de  Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft standen im Mittelpunkt beim VdK-Kameradschaftstreffen.

Rosa Wallor 50 Jahre Mitglied beim VdK

VdK-Ortsverbandsvorsitzender Horst Nikol freute sich über den zahlreichen Besuch beim VdK-Kameradschaftstreffen im herbstlich geschmückten evangelischen Gemeindesaal. Zu den Ehrengästen zählte auch Da...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die geehrten VdK-Mitglieder in Bad Rodach mit den Ehrengästen Horst Nikol (rechts), Nina Klett (links), Karl-Heinz Hillermeier, Christian Gunsenheimer, Tobias Ehrlicher und David Wolf Foto: Karin Günther
Die geehrten VdK-Mitglieder in Bad Rodach mit den Ehrengästen Horst Nikol (rechts), Nina Klett (links), Karl-Heinz Hillermeier, Christian Gunsenheimer, Tobias Ehrlicher und David Wolf Foto: Karin Günther

VdK-Ortsverbandsvorsitzender Horst Nikol freute sich über den zahlreichen Besuch beim VdK-Kameradschaftstreffen im herbstlich geschmückten evangelischen Gemeindesaal. Zu den Ehrengästen zählte auch David Wolf mit Familie vom VdK-Ortsverband Gotha. Zu Letzterem besteht ein freundschaftliches Verhältnis seit acht Jahren. Das Kameradschaftstreffen fand zum 24. Mal statt.

Es mache ihm Spaß und Freude, für den Verband zu arbeiten, erklärte Vorsitzender Nikol. Der Ortsverband Bad Rodach habe die nicht unbedeutende Zahl von 716 Mitgliedern.

Horst Nikol ging auf die soziale Kälte ein, die vielen Menschen entgegenschlage. Der VdK stehe genau wie vor rund 70 Jahren vor großen Herausforderungen. Er führte weiter aus, dass damals nicht nach dem Grund der Behinderung gefragt worden sei, sondern danach, wie möglichst schnell die Not gelindert werden konnte.

Der VdK habe nach dem Krieg mit unnachgiebiger Beharrlichkeit die notwendigen Hilfen für die in Not geratenen Kriegsopfer nach und nach eingefordert. Auch heute noch lege er den Finger in die Wunde, um benachteiligten Menschen zu helfen. "Der VdK darf die Schwächeren nicht vergessen", lautete die Aussage von Vorsitzendem Nikol.

"Der VdK ist wichtig"

Seitens der Stadt Bad Rodach erachtete Bürgermeister Tobias Ehrlicher den VdK als wichtig. Dieser hake bei eventuell nicht erbrachten Leistungen nach und helfe den Leuten bei Antragsstellungen und vielem mehr. Ehrlicher dankte den Geehrten für ihre Treue zum VdK, der auch in Bad Rodach das kulturelle Leben mit Zusammenkünften und Ausflügen belebe. Zu den Mitgliedern zähle auch Dritte Bürgermeisterin Nina Klett, die für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt wurde.

Stellvertretender Landrat Christian Gunsenheimer verwies darauf, dass nur im Verbund auf der politischen Landes- und Bundesebene etwas bewegt werden könne. Deshalb sei es wichtig, dass es Menschen wie die im VdK gibt.

Pfarrer Karl-Heinz Hillermeier blickte auf seine Sonntagspredigt zurück, in der er unter anderem davon gesprochen hatte, dass seit 38 Jahren ein Mann nicht laufen konnte, aber keiner half ihm, zum See zu kommen, wo ihm geholfen werden konnte. Auf die Frage, warum er so spät komme, war die Antwort: "Ich habe keinen, der mich dorthin trägt." Da wäre der VdK schon wichtig gewesen, um Hilfe zu bekommen, gab Hillermeier zu verstehen.

Die Geehrten

Die Ehrungen führten zusammen Horst Nikol, Bürgermeister Tobias Ehrlicher und Christian Gunsenheimer durch. Sie gratulierten den Geehrten und händigten ihnen die Verbandsurkunde und das entsprechende Ehrenabzeichen aus. Darüber hinaus gab es für sie ein Geschenk vom VdK-Ortsverband.

Zehn Jahre halten dem VdK Reingard Roth, Wolfgang Wachter, Karin Büttner, Peter Hoffmann, Eugenie König, Ingrid Fischer, Gabriele Morgenroth, Norbert Morgenroth, Norbert Fertsch, Waltraud Fischer, Gerhard Witter, Elke Witter, Edelgard Wüst, Barbara Zimmermann, Andrea Oppel, Hans-Jürgen Hübsch, Monika Hübsch, Roswitha Koropecki, Michael Nuber, Wolfgang Gunselmann, Karin Schübel, Heinz Mielke, Erika Wilhelm, Burkard Hoffmann, Katrin Herr, Helmut Brachmann, Friedhelm Schmalzl, Ingrid Brehm, Nina Klett, Andrea Ettig, Horst Ettig und Fabiola De la Cruz-Hierl die Treue. 25 Jahre sind Alfred Stauch, Michael Rausch, Enno Büttner, Hartmut Ehrlicher, Gertrud Albert, Anna Dötsch, Ute Schwarz, Barbara Wollinger und Magda Rittweger dabei, 30 Jahre Gertrud Schulze, Horst Dehler, Emma Friedrich, Rosa-Marie Hornung, Hildegard Müller, Klaus Morgenroth und Gerda Fladt, und 50 Jahre ist Rosa Wallor Mitglied beim VdK. kagü

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren