Marktschorgast

Ronald Janeck ist neuer Fischerkönig

15 Petrijünger beteiligten sich am Königsangeln des Fischclubs Marktschorgast. Allen Teilnehmern stand das Anglerglück zur Seite. Bei dem traditionellen Wettbewerb in Marktschorgast gelten besondere R...
Artikel drucken Artikel einbetten

15 Petrijünger beteiligten sich am Königsangeln des Fischclubs Marktschorgast. Allen Teilnehmern stand das Anglerglück zur Seite.

Bei dem traditionellen Wettbewerb in Marktschorgast gelten besondere Regularien. Jedes Mitglied darf nur zwei Fische angeln. Das Gewicht der zuerst geangelten Forelle ist gleichzeitig ausschlaggebend für den Titel des Fischer- und des Sprottenkönigs.

So sicherte sich in diesem Ronald Janeck mit einer 1150 Gramm schweren Forelle den Titel des neuen Fischerkönigs und löst Matthias Rupprecht ab.

Joachim Sacha fing die Kleinste

Die Überraschung: Die kleinste der 30 geangelten Forellen wog immerhin noch 665 Gramm und bescherte Joachim Sacha den Titel des Sprottenkönigs.

Es soll schon in der nun über 50-jährigen Geschichte der Marktschorgaster Petrijünger vorgekommen sein, dass eine Forelle mit einem Gewicht von um die 600 Gramm zum Fischerkönig gereicht hat.

Der Vizekönig heißt in diesem Jahr Matthias Rupprecht, der Vorsitzende des Fischclubs. Den Wanderpokal gewann Hannelore Löw, während sich der Fischerkönig auch den Supercup sicherte.

Jugendsieger, Jugendpokal- und Jugendwanderpokalgewinner ist Tony Dietz, der als einziger Teilnehmer ein leichtes Spiel hatte und sich über seine beiden

Forellen mit einem Gesamtgewicht von 1450 Gramm freuen konnte. Bruno Preißinger

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren