Laden...
Bamberg

Romantische Martinesque

Die "Steinmeyer" in St. Martin gehört zu den historisch wertvollen Orgeln der Weltkulturerbestadt. Eine neue CD bringt ihren unverwechselbaren Klang in die Wohnstuben.
Artikel drucken Artikel einbetten

Marion Krüger-Hundrup Seit Errichtung einer internationalen Konzertreihe in der St.-Martins-Kirche am Grünen Markt ist die darin befindliche Steinmeyer-Orgel einer der klingenden Fixpunkte in Bamberg. "Nahezu alle Gastorganisten haben sich in die Akustik des herrlichen Barockbaus und in die Klangvielfalt der Steinmeyerin verliebt", sagt Ulrich Theißen, der die Konzertreihe "Musik an St. Martin" initiiert hat.

Der Slawistik-Professor an der Universität Salzburg, Musikwissenschaftler und Kirchenmusiker - er spielt selbst die Orgel in St. Martin und St. Heinrich - hat auch die professionell aufgenommene CD aus der Taufe gehoben, die jetzt auf den Markt kommt. Unter dem pfiffigen Titel "Romantische Martinesque" erklingt die Steinmeyer-Orgel von 1894 in einer Farbmischung aus barocker Musik und solcher des 20. Jahrhunderts. Der Bad Reichenhaller Kirchenmusikdirektor Matthias Roth bringt die Steinmeyerin sensibel und in differenzierter Intonation zur vollen Klangschönheit - reich an Nuancen, Harmonie und Authentizität.

"Diese Orgelliteratur ist ein Appetithappen, sie geht ins Ohr", fasst Ulrich Theißen die ausgewählten Werke zusammen. Tatsächlich besticht die Vielseitigkeit, mit der Stilepochen der Orgelmusik mit dem Blick nach "vorwärts" und "rückwärts" korrespondieren: Die Komponisten Johann Sebastian Bach (1685-1750), Johann Georg Herzog (1822-1909), Elias Oechsler (1850-1917), Gustav Adolf Merkel (1827-1885) und Carl Sattler (1874-1938) stehen nicht für isolierte Welten des Barock und der Spätromantik, sondern in kontinuierlicher Entwicklung. So lautet auch der Untertitel der CD passend "Orgelmusik zeitlos".

Für Ulrich Theißen und Kirchenpfleger Michael Lotter - der maßgebliche Pate des Täuflings "Romantische Martinesque" - ist die neue CD eine Gabe für "Freunde des Kunst- und Klangraumes St. Martin und solche, die es werden wollen". Der Erlös aus dem Verkauf soll in weitere kirchenmusikalische Projekte an dieser Innenstadtkirche fließen.

Die CD (15 Euro) ist hier erhältlich: Buchhandlung Collibri (Austraße 12), Magnus Klee (Obstmarkt 2), Musikhaus Rolf Kliemann (Siechenstraße 5).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren