Ebersdorf
Kultur-Tipp

Romantisch und witzig in der Kulturhalle

Im "Hotel zum weißen Rössl" ist Hochsaison. Das Personal ist überfordert, Zahlkellner Leopold beruhigt die unzufriedenen Gäste. Das ist der Ausgangspunkt de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Szenenbild von der Premiere in Tettau  Foto: Ratomir Radomirovic
Szenenbild von der Premiere in Tettau Foto: Ratomir Radomirovic
Im "Hotel zum weißen Rössl" ist Hochsaison. Das Personal ist überfordert, Zahlkellner Leopold beruhigt die unzufriedenen Gäste. Das ist der Ausgangspunkt der Operette "Im weißen Rössl". Der SPD-Ortsverein Ebersdorf präsentiert bereits zum dritten Mal die "Neue Tettauer Theatergruppe" in der Kultur- und Sporthalle Frohnlach.
Für Ralph Benatzkys kultiges Singspiel "Im weißen Rössl" wird die Gruppe gesanglich von Mitgliedern des gemischten Chor "Liederhort" Buchbach unterstützt. Das romantisch-humorvolle Singspiel entführt die Besucher zur Sommerfrische an den Wörthersee ins Salzkammergut - dort, wo das Glück vor der Tür steht, und man im Walzertakt sein Herz verliert.
Obwohl es im Hotel drunter und drüber geht, macht Leopold seiner Chefin Josepha Vogelhuber Avancen. Diese jedoch weist ihn zurück: Sie ist verliebt in den Berliner Rechtsanwalt Dr. Otto Siedler, einen langjährigen Stammgast, der für den Nachmittag erwartet und dann herzlich von ihr begrüßt wird.
Sein Erscheinen wird auch von einem anderen Gast ungern gesehen: Der Fabrikant Wilhelm Giesecke, nur auf Drängen seiner Tochter Ottilie hier im Urlaub und von Josepha nur unzureichend für die Gegend begeistert, hat gegen ihn und dessen Mandanten, seinen Erzkonkurrenten Sülzheimer, einen Prozess verloren. Töchterchen Ottilie hindert dies jedoch nicht, den Avancen Siedlers nachzugeben. Es kommt zu einigen Irrungen und Wirrungen.
Nach dem gleichnamigen Lustspiel von Oscar Blumenthal und Gustav Kadelburg schuf Ralph Benatzky 1930 ein unsterbliches, ewig junges Meisterwerk. "Im Weißen Rössl" brach und bricht alle Rekorde, heißt es in einer Pressemitteilung zur Einladung zu der Veranstaltung. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren