Laden...
Röttenbach

Röttenbach will "das Dorf" werden

Dorf der Dörfer   Das Video steht im Netz: Röttenbach möchte den Wettbewerb gewinnen und bittet um viele Klicks.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit der Kinderspielstadt "Röbalino" bietet Röttenbach derzeit wieder ein ausgefallenes Ferienprogramm. Sogar Bürgermeister Ludwig Wahl wagte sich in den dortigen "Freizeitpark". Fotos: Mona Lisa Eigenfeld
Mit der Kinderspielstadt "Röbalino" bietet Röttenbach derzeit wieder ein ausgefallenes Ferienprogramm. Sogar Bürgermeister Ludwig Wahl wagte sich in den dortigen "Freizeitpark". Fotos: Mona Lisa Eigenfeld
von unserer Mitarbeiterin 
Mona Lisa Eigenfeld

Röttenbach — "Die Gemeinde mit Visionen" ist der Titel des Röttenbacher Bewerbungsvideos für die Wahl zum "Dorf der Dörfer 2014". Bereits zum zweiten Mal ruft die Mediengruppe Oberfranken mit der fränkischen Kultband "Dorfrocker" alle Gemeinden der Region dazu auf, sich in einem Video von ihrer besten Seite zu präsentieren. Das Online-Voting startet morgen, Freitag, unter www.dorf-der-doerfer.de. Bis zum 22. August kann dort jeder seine Stimme abgeben. Röttenbachs Bürgermeister Ludwig Wahl (FW) zögerte nicht lang und sendete einen siebenminütigen Film über seine Gemeinde ein.
"Selbst in Röttenbach wissen viele nicht, was der Ort tatsächlich alles zu bieten hat - das soll dieser Film ändern", erklärt Wahl. Sein Ziel ist es, für eine Identifikation der Bewohner mit ihrer Heimat zu sorgen. "Wer hier lebt, hat es gut", lautet die Kernaussage des professionellen Films. Darin zu sehen sind ein Fitnessparcours für Senioren, Spiel- und Sportplätze, Kindergärten und auch die Weißstörche auf dem Kamin der Brauerei.
Besonders stolz ist der Bürgermeister auf die Topografie. "Die tolle Hügellandschaft, der Grünzug durch ganz Röttenbach und vor allem die Weiherkette machen diese Gemeinde einzigartig", findet Wahl. Doch Röttenbach habe noch weitaus mehr zu bieten als Natur und Umwelt.
Mehr als 40 Vereine prägen das Bild der Gemeinde auch nach außen. Mit den "Besenbindern" hat Röttenbach einen Karnevalsverein, der im vergangenen Jahr sogar die Deutsche Meisterschaft nach Mittelfranken holte und hierfür von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) höchstpersönlich geehrt wurde.
Für "Tradition und Lebensqualität" sorgen unter anderem auch das Dorffest und die Kirchweih. Ganz zu schweigen von der ausgezeichneten Infrastruktur dank der Nähe zur Metropolregion Nürnberg. In diesen Tagen punktet die Gemeinde zudem mit einem ganz besonderen Ferienprogramm. Insgesamt 100 Kinder und Jugendliche leben tagsüber als Einwohner der Kinderspielstadt "Röbalino" am Pausenhof der Mittelschule.
"Röttenbach durchlebt momentan einen starken Veränderungsprozess. Das möchten wir allen zeigen", verkündet Gemeindeoberhaupt Wahl. Das Video stelle nur ein kleines Puzzleteil dar. Im Internet erstmals veröffentlicht wurde der Imagefilm über die 4600-Seelen-Gemeinde schon Anfang des Jahres. Einzige Absicht war zunächst die Werbung in eigener Sache. "Wenn man sich früher für einen Ort interessierte, ist man einfach hingefahren und hat sich ein Bild gemacht. Heute klickt man sich durch das Internet", weiß Wahl.
Der Titel als "Dorf der Dörfer" soll Röttenbachs Bekanntheitsgrad weiter steigern und für ein Event mehr in diesem Herbst sorge: ein tolles Dorffest mit einem Auftritt der "Dorfrocker". Ebenfalls im Rennen sind die Gemeinden Nüdlingen, Reichenbach, Hallerndorf und Memmelsdorf.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren