Beikheim

Rock und fetzige Blasmusik

Zum 50. Mal wird in Beikheim ein ganzes Wochenende lang auf der Wiese gefeiert. Los geht es am Freitag, 26. Juli, mit der Band "Fristlos".
Artikel drucken Artikel einbetten
Die weithin bekannte Band "Fristlos" wird zum Auftakt die Wies'n in Beikheim rocken. Foto: PR
Die weithin bekannte Band "Fristlos" wird zum Auftakt die Wies'n in Beikheim rocken. Foto: PR

Jede Menge Musik, kulinarische Leckereien und ein

Kinderfest sorgen für Stimmung beim 50. Heimat- und Wiesenfest in Beikheim am letzten Juli-Wochenende. Den Auftakt am Freitag, 26. Juli, macht wieder "Die Wies'n rockt" mit der Rockband "Fristlos".

Die Band ist seit über 16 Jahren ein Garant für energiegeladene Rockpartys. Sängerin Lina und ihre fünf Jungs Andi, Ben, Stephan, Sascha und Sebastian verstehen es, ihr breit gefächertes Publikum immer wieder aufs Neue in ihren Bann zu ziehen. Eine äußerst facettenreiche Gesangsbreite wird mit fetten Gitarrenriffs, melodischen Keyboardklängen, einem drückenden Schlagzeugbeat und einen pulsierenden Bass komplettiert. Ihre Cover-Songs reichen von "Bon Jovi" über "Die Ärzte", "Pink", "The Cranberries" oder "Status Quo" und "Vollbeat" bis hin zu "Manowar" und "AC/DC". Einlass ist ab 20 Uhr.

Gaudi, Stimmung und Show versprechen am Samstag, 27. Juli, die "Stadelhofner" mit ihrer etwas anderen Blasmusik. 15 Jungs, elf Mädels und vier Techniker verwandeln das Beikheimer Festzelt in eine Gute-Laune-Zone für Jung und Alt. Blechblasinstrumente, Holzblasinstrumente, Schlagzeug und Gesang, gepaart mit einer Mischung aus traditioneller Blasmusik und aktuellen Partyhits sowie Klassikern der Rock- und Unterhaltungsmusik - dies geht direkt in den Körper.

Der Sonntag beginnt um 9.45 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt. Im Anschluss findet dann der beliebte Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück statt. Für Unterhaltung sorgen die "Schneckenloher Blasmusikanten". Um 14 Uhr startet das gut besuchte Kinderfest mit tollen lustigen Spielen und einer Hüpfburg. Ebenfalls um 14 Uhr öffnet das Zeltcafé mit vielen leckeren, selbstgebackenen Kuchen (auch zum Mitnehmen). Ab 19 Uhr stehen unter anderem Spanferkel und Haxen auf dem Speiseplan.

Am Abend sorgt die "Neufanger Blasmusik", getreu ihrem Motto "Bärige Stimmung, fetziger Sound - alles handgemacht und live!" für gute Stimmung im Festzelt. Entgegen der immer noch weit verbreiteten Meinung, eine Blasmusik könne nur Polkas, Walzer, Märsche oder konzertante Titel spielen, zeichnet sich ihr Repertoire vielmehr durch eine Auswahl zeitgemäßer, moderner Stücke aus, wobei natürlich auch die traditionelle Blasmusik nicht unberücksichtigt bleibt. An diesem Tag ist der Eintritt frei.

Am Montag, 29. Juli, spielt ab 19 Uhr zum Ausklang das allen bereits bekannte, etwas andere Musikduo Gitti und Frank "Wir sind wir". red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren