Weidmes
weidmes.infranken.de 

Robert Schmidt feiert 90. in seinem Geburtshaus

Seinen 90. Geburtstag feierte Robert Schmidt in Weidmes im Kreise seiner Familie und der örtlichen Vereine. Der Jubilar ist in Weidmes geboren, aufgewachsen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Robert Schmidt feierte seinen 90. im Kreise der Familie und Vereine. Im Bild (von links) Schwiegersohn Günter Rödel, Gudrun Regel, Enkel Stefan Rödel, Tochter Margot, Christopher Fittner, Robert Schmidt, Christian Fittner, Bürgermeister Werner Burger, stellvertretender Landrat Dieter Schaar, Karlheinz Hofmann und Martin Frisch Foto: Klaus-Peter Wulf
Robert Schmidt feierte seinen 90. im Kreise der Familie und Vereine. Im Bild (von links) Schwiegersohn Günter Rödel, Gudrun Regel, Enkel Stefan Rödel, Tochter Margot, Christopher Fittner, Robert Schmidt, Christian Fittner, Bürgermeister Werner Burger, stellvertretender Landrat Dieter Schaar, Karlheinz Hofmann und Martin Frisch Foto: Klaus-Peter Wulf
Seinen 90. Geburtstag feierte Robert Schmidt in Weidmes im Kreise seiner Familie und der örtlichen Vereine. Der Jubilar ist in Weidmes geboren, aufgewachsen sowie zur Schule gegangen und wohnt heute noch in seinem Geburtshaus.
Schmidt arbeitete 40 Jahre auf dem Bau und genießt heute seine Rente. Die besten Wünsche des Landkreises Kulmbach sprach stellvertretender Landrat Dieter Schaar aus. Bürgermeister Werner Burger gratulierte namens der Marktgemeinde. In Vertretung von Pfarrerin Heidrun Hemme überbrachte er auch die Segenswünsche der Kirche.
Für die Feuerwehr Weidmes bedankte sich Vorsitzender und Kommandant Christian Fittner bei Robert Schmidt für seinen außerordentlichen Einsatz. Er diente 43 Jahre in der Löschgruppe und blickt auf eine 75-jährige Mitgliedschaft zurück.
Die Glückwünsche des Lottoclubs Weidmes überbrachten Präsident Klaus-Peter Wulf und Karlheinz Hofmann. Robert Schmidt gehörte 1965 zu den Gründungsmitgliedern des Lottoclubs und ist heute noch gerne bei den Treffen dabei. Für den Männergesangverein Concordia Grafengehaig gab sich Martin Frisch ein Stelldichein und für die Sparkasse Kulmbach-Kronach war Reinhard Söllner gekommen. Klaus-Peter Wulf
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren