Weilersbach
Ehejubiläum

Rita und Ernst Lengenfelder aus Weilersbach feiern diamantene Hochzeit

Liebe, Vertrauen, Geborgenheit, Zufriedenheit und nicht zuletzt der Glaube: Für Rita und Ernst Lengenfelder stets das Wichtigste in ihrer Ehe - und das seit 60 Jahren. Jetzt feierte das Weilersbacher ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Jubelpaar bei der Hochzeit
Das Jubelpaar bei der Hochzeit
+1 Bild

Liebe, Vertrauen, Geborgenheit, Zufriedenheit und nicht zuletzt der Glaube: Für Rita und Ernst Lengenfelder stets das Wichtigste in ihrer Ehe - und das seit 60 Jahren. Jetzt feierte das Weilersbacher Ehepaar, das die zwei Söhne Dieter und Rudolf, vier Enkel und einen Urenkel sowie ein Leben voller gemeinsamer Erinnerungen hat, seine diamantene Hochzeit.

Zum Fest waren sie alle da. Auch Vizelandrat Otto Siebenhaar (FW) und Dritter Bürgermeister Roland Dauer (CSU/AB) waren gekommen und gratulierten. Als Dank für die vielen gemeinsamen Jahre hielt Pfarrer Oliver Schütz in Alt-St.-Anna einen Dankgottesdienst, , den die "Liederkranz"-Sänger unter Anke Rosbigalle gestalteten. Wie alles anfing, das wissen der heute 87-jährige Ernst und die 83-jährige Rita, eine geborene Stähr, noch genau. Sie waren noch sehr jung, die "Grün-Rita" gerade mal 16 Jahre und der "Sachsen-Ernst" 20, als der Funke beim Spazierengehen übersprang. Es wurde eine Liebe fürs Leben. "Wir kannten uns schon von Kindesbeinen an, wuchsen nur einige Häuser weit auseinander in Weilersbach auf", berichtet Rita Lengenfelder - Ernst in der "Suttn" und Rita am "Weißnboch".

Doch der Start ins Eheleben war für die beiden alles andere als einfach. Sie bekamen damals keine Wohnung. Also beschlossen sie, vor ihrer Heirat ein Haus in der Weißenbacher Straße zu bauen, in dem sie auch heute noch wohnen. "Wir haben ganz klein und einfach miteinander angefangen - man konnte sich nicht alles leisten, doch man war immer zufrieden", erinnerte sich Ernst Lengenfelder. Im November 1959 läuteten in St. Anna die Hochzeitsglocken, das paar gab sich vor Traupriester Franz Häfner das Ja-Wort. Beruflich war Ernst, ein gelernter Schuhmacher, bis zu seiner Pensionierung 39 Jahre lang in der Folienfabrik in Forchheim tätig. Rita indes arbeitete 15 Jahre in der Weberei.

Doch die beiden Söhne großzuziehen war für sie immer die wichtigste Aufgabe. Die Familie steht für das Ehepaar noch heute an erster Stelle.

Mittlerweile genießen Rita und Ernst Lengenfelder ihren Ruhestand, in dem es für sie jedoch keine Langeweile gibt. Während sich Rita um den Haushalt sorgt und gerne noch näht und strickt, kümmert sich Ernst um seinen Garten und um sein Federvieh. Selbstverständlich gehört für das Jubelpaar der sonntägliche Kirchgang sowie das Interesse am Zeitgeschehen dazu.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren