Laden...
Lichtenfels

R.I.O. gastiert im "Paunchy"

Fünf talentierte Nachwuchs-Bands aus Oberfranken geben ihre Visitenkarte ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
I Saw Medusa aus Bamberg Foto: privat
I Saw Medusa aus Bamberg Foto: privat

Fünf vielversprechende Nachwuchs-Acts aus Oberfranken gehen im Rahmen des Festivals R.I.O.!- Rock in Oberfranken im Februar gemeinsam auf Clubtour.

Mit dabei sind in diesem Jahr die Coburger Formation Pantsdown, Bauschaum aus Hof, I Saw Medusa aus Bamberg und Worb aus Bayreuth. Als Special Guest tritt der Kulmbacher Sänger Vinz auf. Am morgigen Freitag, 28. Februar, kann man sie ab 20 Uhr bei freiem Eintritt im "Paunchy Cats" erleben.

In regionalen Vorentscheiden wurden im Oktober die besten neuen Bands der oberfränkischen Szene gesucht, nun gehen diese vier Bands also gemeinsam auf R.I.O.!-Clubtour. Höhepunkt der Tour ist in diesem Jahr erneut das finale Konzert beim Your-Stage-Festival in Hof am 29. Februar. Dort werden in der Freiheitshalle über 2500 Rockfans erwartet.

In erster Linie geht es für die Musiker darum, sich dem Publikum zu präsentieren und Erfahrung zu sammeln. "Nach jedem Auftritt gibt es für die Bands Feedback und Tipps, wie sie sich professioneller präsentieren können", erklärt Samuel Rauch, Popularmusikbeauftragter des Bezirks Oberfranken, die Idee hinter dem R.I.O.!-Konzept.

Zudem spielen die Bands um den Titel "Oberfrankens Band des Jahres 2020". Das Publikum votet nach jedem Konzert für seinen Favoriten. Der Eintritt zu den Clubtour-Konzerten ist frei.

Eintritt zur Clubtour ist frei

"Der Bezirk Oberfranken möchte der Bevölkerung damit die Gelegenheit geben, die besten Nachwuchsbands bei freiem Eintritt live zu hören", so Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Zu den Bands der R.I.O.!- Clubtour 2020: Bauschaum: Benannt nach der verschollenen Symphonie Beethovens, feilt diese Band mit großer Ernsthaftigkeit und Engagement an ihrem kurz bevorstehenden internationalen Durchbruch; I Saw Medusa: hoch-energetischer Heavy-Rock; Pantsdown: kreative Rock Riffs kombiniert mit progressiven Elementen und einer mächtigen Stimme; Worb: inspiriert von der Ästhetik einer sauber durchtanzten Nacht in einem dunklen Club spielt die Band aus Bayreuth instrumentale Tracks mit dem Anspruch, die Menschen zum Tanzen und Träumen zu bringen; Vinz: Stimme, akustische Gitarre und rockige Songs. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren