Langensendelbach
Langensendelbach.infranken.de 

Richard Fees hält dem Verein seit 70 Jahren die Treue

Beim Stiftungsfest war das Vereinsheim des Sportverein Langensendelbach bis auf den letzten Platz belegt. Erster Vorsitzender Roland Heim begrüßte dazu zahl...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die geehrten Mitglieder des Sportvereins Langensendelbach Foto: Wirth
Die geehrten Mitglieder des Sportvereins Langensendelbach Foto: Wirth
Beim Stiftungsfest war das Vereinsheim des Sportverein Langensendelbach bis auf den letzten Platz belegt. Erster Vorsitzender Roland Heim begrüßte dazu zahlreiche Gäste. "Zum Glück gibt es sie noch, jene unendlich hilfsbereiten Menschen, die mit dem Gen, nicht Nein sagen zu können, ausgestattet sind", sagte BLSV-Kreisvorsitzender Edmund Mauser in seinem Grußwort. Ohne deren unentgeltlichen Einsatz könnte kein Sportverein bestehen, sie sind der Aktivposten im Verein. Deshalb gelte der Dank beim Stiftungsfest all den Mitgliedern im Verein, die durch ihre Unterstützung und Engagement die Vereinsarbeit stärken. Und genau deshalb würden zahlreiche verdiente Mitglieder, Helfer und Unterstützer für ihre unbezahlten und unbezahlbaren Leistungen mit Urkunden ausgezeichnet.
Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Barbara Friedrich, Siegfried Singer, Ludwig Meister und Margit Meister ausgezeichnet. Vorsitzender Roland Heim freute sich besonders, Erich Biermann, Barbara Friedrich, Uta Patz und Armin Kral persönlich die Ernennung zum Ehrenmitglied zu überreichen.
Gerade weil der unentgeltliche Einsatz im Hintergrund meist als selbstverständlich angesehen werde, sei die öffentliche Anerkennung Würdigung umso wichtiger, meinte Heim, und ehrte für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit Karl Heinz Schmitt und Josef Schmitt. Seit 60 Jahren hält Franz König dem Sportverein die Treue und seit 70 Jahren unterstützt Richard Fees seinen SV Langensendelbach tatkräftig.
Mit Blick auf die Jugend mancher Beteiligter meinte Heim schmunzelnd: "Es lässt sich vermuten, dass die Vereinszugehörigkeit bei einigen bereits kurz nach der Geburt festgemacht wurde." Karl Heinz Wirth
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren