Lichtenfels

Rezepte gegen Langeweile

Im Landratsamt Lichtenfels wurden Ferienpass und -programm vorgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrat Christian Meißner und Kreisjugendpflegerin Nadine Rohowskystellen Ferienpass und Ferienprogramm vor.  Foto: Steffen Huber
Landrat Christian Meißner und Kreisjugendpflegerin Nadine Rohowskystellen Ferienpass und Ferienprogramm vor. Foto: Steffen Huber
"Wo findet alljährlich im Landkreis der ,Martinimarkt‘ statt? Das kann ich gerade noch so beantworten!", sagt Landrat Christian Meißner lachend und notiert "Weismain". Während der Landkreischef sich den über 150 Fragen des "Familien Forscherspiels" widmet, schmökert Kreisjugendpflegerin Nadine Rohowsky im Sommerferienprogramm, das an fast jedem Tag in den großen Ferien für Kinder und Jugendliche im Landkreis etwas bietet.
Neben Forscherspiel und Ferienprogramm präsentieren die beiden außerdem den Ferienpass mit seinen fast 200 Gutscheinen, sechs Tagesfahrten sowie das Zeltlager des Kreisjugendrings. Seit Februar fragt die Kreisjugendpflegerin, gleichzeitig Geschäftsführerin des Kreisjugendrings (KJR), Vereine, Bäder, Museen und viele andere Einrichtungen und Institutionen an, damit sich diese am Ferienpass beteiligen. Mit Erfolg, denn das Gutscheinheft ist so dick wie in den Vorjahren.
Neu im Pass sind die Fußballgolf-Anlage Grundfeld und das Tropenhaus "Klein Eden" in Tettau (Kreis Kronach). Insgesamt werden 4500 Ferienpässe ausgegeben. Wie Nadine Rohowsky mitteilt, nehmen alle Ferienpassinhaber, die ihr Feedback zu den Angeboten beim Landkreis abgeben, an einem Gewinnspiel der Sparkasse Coburg-Lichtenfels teil. Die Bank verlost unter allen Einsendern drei Sparbücher im Wert von jeweils 50 Euro.


Play Date: Spiele auf Englisch

Im Sommerferienprogramm der Kommunalen Jugendarbeit finden sich Besichtigungen, Koch- und Sportkurse oder kreative Angebote wie Holzschnitzen oder Keramikmalerei. Neu sind Nadine Rohowsky zufolge die Aktion "Exit Room" vom Jugendzentrum Lichtenfels, ein Play Date mit Spielen auf Englisch, ein Mountainbike-Schnuppertraining mit dem RVC Trieb oder ein Zumbakurs für Kinder. Nach einer längeren Pause ist das Schmusetierbasteln wieder im Programm. Insgesamt stehen den Mädchen und Jungs 630 Teilnahmeplätze zur Verfügung.
Ein weiterer Höhepunkt ist das "Familien-Forscherspiel", das vom Sachgebiet Jugend und Familie und dem Kreisjugendring herausgegeben wird. Familien mit Kindern und Jugendlichen von sechs bis 16 Jahren können hier bei 150 Fragen und Rätseln ihr Wissen beweisen, sagte Nadine Rohowsky. Jede Familie, die ein ausgefülltes Forscherspiel abgibt, erhält eine kleine Überraschung, für die drei besten Einsendungen gibt es Sonderpreise. Einsendeschluss ist der 30. September.
Ferienpass, Sommerferienprogramm und das Forscherrätsel sind in allen Rathäusern im Landkreis, im Landratsamt, beim Kreisjugendring, im Jugendzentrum und im Mehrgenerationenhaus Michelau ab dem heutigen Donnerstag zu haben. Außerdem bietet der Kreisjugendring sechs Fahrten in den Ferien an: in die "Allianz Arena" nach München (1. August); zum "Erfahrungsfeld der Sinne" nach Nürnberg (8. August); in den Freizeitpark Holidaypark Hassloch (15. August); in die Alte Schäferei Ahorn und das Naturkundemuseum Coburg (22. August); ins Erlebnisbad Palm Beach in Stein bei Nürnberg (29. August) und in den Zoo Nürnberg (5. September). Weiter im Angebot sind vom 13. bis 17. August eine Ferienwoche in der Umweltstation Weismain für Kinder von sechs bis zwölf Jahren und das KJR-Zeltlager vom 19. bis 24. August für Kinder von neun bis 13 Jahren. ot

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren