Bamberg
bamberg.infranken.de 

Reservisten übten Einsatzfähigkeit

Im Rahmen der Förderung der "Individuellen Grundfertigkeiten" (IGF) führte der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Kreisgruppe Oberfranken-Wes...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Rahmen der Förderung der "Individuellen Grundfertigkeiten" (IGF) führte der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Kreisgruppe Oberfranken-West, im Rahmen einer Verbandsveranstaltung eine Ausbildung zum Kompetenzerhalt als "Einsatzhelfer" durch. Dabei geht es um Maßnahmen bei einsatzbedingten Verletzungen.
Das Ziel war, die Kenntnisse und Fähigkeiten der Ausbildung zum Einsatzhelfer zu vertiefen und die jährlich geforderte Wiederholungsausbildung durchzuführen. Aus vereinsinternen Gründen konnten nur maximal 40 Teilnehmer zur Ausbildung zugelassen werden. Die Ausbildung wurde bei der Ständigen Wache der Feuerwehr am Margarethendamm in Bamberg durchgeführt. Die teilnehmenden Reservisten kamen aus den Bezirksgruppen Ober-, Unter- und Mittelfranken.
Die Projektleitung und die Durchführung der Ausbildung lagen in den Händen des Reservistenverbandes Kreisgruppe Oberfranken-West; als Gesamtleitender fungierte der Notfallsanitäter Florian Riedl (Hauptfeldwebel der Reserve), mit dem Leitungsgehilfen Armin Gebhardt (Stabsfeldwebel der Reserve) von der Reservistenkameradschaft Forchheim, und dem Kreisorganisationsleiter der Kreisgruppe Oberfranken-West Christian Napp (Stabsfeldwebel der Reserve) .
Ein besonderer Dank galt der Reservistenkameradschaft Bamberg für die Organisation der Ausbildungsstätte und für die Bewirtung in ihrem RK-Heim, in der Lichtenheider Straße. Peter Vietze
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren