Bug
bamberg.inFranken.de 

Reservisten-Kameradschaft Bug feierte Doppeljubiläum

Drei Tage lang feierte die Reservistenkameradschaft (RK) Bug ihr 40-jähriges Jubiläum und ihr 115-jähriges Bestehen des "Veteranen-Soldatenvereins Bug". Die Reservistenkameradschaft wurde im April 197...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Geehrten Karlheinz Ackva (von links) , Adolf Lippert, Georg Ditterich, Johann Schmittlutz und Hans Ditterich sowie BKV-Kreisvorsitzender Manfred Dippacher, Schirmherr Christian Lange und RK-Vorsitzender Gerhard Frank.  Foto: privat
Die Geehrten Karlheinz Ackva (von links) , Adolf Lippert, Georg Ditterich, Johann Schmittlutz und Hans Ditterich sowie BKV-Kreisvorsitzender Manfred Dippacher, Schirmherr Christian Lange und RK-Vorsitzender Gerhard Frank. Foto: privat

Drei Tage lang feierte die Reservistenkameradschaft (RK) Bug ihr 40-jähriges Jubiläum und ihr 115-jähriges Bestehen des "Veteranen-Soldatenvereins Bug".

Die Reservistenkameradschaft wurde im April 1979 in der Gaststätte Schmitt in Bug gegründet. Die Initiatoren waren Johann Leicht, Vorsitzender des "Veteranen- und Soldatenvereins Bug, und Gerhard Frank, der seit der Gründung Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Bug ist.

Feierlichkeiten dauern drei Tage

Die dazu gekommenen Gründungsmitglieder waren Helmut Bauer, Robert Beslein, Nikolaus Friedmann, Robert Günther, Günter Horak, Hans Krapp, Karl-Heinz Leicht, Alfons Leicht, Alfred Müller und Wilfried Frank.

Zu den Feierlichkeiten kamen auch der Zweite Bürgermeister der Stadt Bamberg und Mitglied, Hauptmann der Reserve Christian Lange. Der Festkommers-Abend begann mit einem Festgottesdienst in der Buger Kirche, mit Unterstützung der Stadtkapelle Bamberg.

Nach dem Gottesdienst formierten sich die Vereine, angeführt von den Ministranten und Kaplan Joseph sowie der Stadtkapelle, zu einem Festzug zum Ehrenmahl.

Während die Stadtkapelle Bamberg dort das Lied "Ich hatt einen Kameraden" spielte und die Böllerschützen Trailsdorf die drei Salut-Schüsse abfeuerten, legte der Schirmherr Lange mit dem Kreisvorsitzenden der Kreisgruppe Oberfranken West Oberstleutnant der Reserve Philipp Mohr einen Kranz nieder. Nach der Deutschland-Hymne am Ehrenmahl wurde im Bug-Hof der Festkommers eingeleitet.

Ehrungen langjähriger Mitglieder

Im Auftrag der Bezirksvorsitzenden Heidrun Piwernetz und des Bezirksgeschäftsführers vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Robert Fischer, ehrte Philipp Mohr für langjähriges Sammeln für den Volksbund mit der bronzenen Verdienstspange Michael Thomann, mit der silbernen Ludwig Kestel und Jürgen Buchberger, sowie mit der goldenen Gerhard Frank.

Mohr überreichte Frank eine Urkunde zum 40-jährigen Bestehen, und dem Gefreiten der Reserve Karlheinz Ackva die Treue-Nadel für 25-jährige Mitgliedschaft der Landesgruppe Bayern.

Der BKV-Kreisvorsitzende vom Kreisverband Bamberg Manfred Dippacher ehrte mit BKV-Treue-Nadeln. 20 Jahre dabei sind Elisabeth Kestel, Mathilde Frank, Gerhard Sperlein und Peter Günter. Jürgen Buchberger, Wolfgang Deckner, Ludwig Kestel, Günter Kaiser und Wilhelm Elling sind mittlerweile seit 30 Jahren Mitglieder. Adolf Lippert, Hans Ditterich und Johann Schmittlutz sind mittlerweile schon seit 40 Jahren in der Kameradschaft und Georg Ditterich sogar schon seit 50 Jahren. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren