Neukenroth

Renato macht Kinder froh

Europameister Renato Sanches besuchte die oberfränkischen Fanclubs des FC Bayern in Neukenroth.
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder

Traditionell machen sich die Spieler des FC Bayern München in der Adventszeit auf den Weg zu ihren Fanclubs. In diesem Jahr hatte die "FC Bayern München Fan-Club Vereinigung 1983 e.V." das große Losglück gezogen und durfte Renato Sanches, den aktuellen Europameister in Reihen des FC Bayern, bei der Weihnachtsfeier in Neukenroth begrüßen.

Fast 300 Mitglieder der Abordnungen von 40 angeschlossenen Fan-Clubs aus den Landkreisen Kronach, Hof, Wunsiedel, Kulmbach, Lichtenfels, Coburg, Bamberg und Sonneberg durften sich in der Zecher-Halle auf ein paar gemeinsame Stunden mit dem 21-jährigen portugiesischen Nationalspieler freuen.

Sanches, der zur Saison 2016/17 zum FC Bayern gewechselt war, durchlief alle portugiesischen Junioren-Nationalmannschaften und ist mit 18 Jahren und 328 Tagen der bisher jüngste Fußball-Europameister. Für eine Ablösezahlung von 35 Millionen Euro war Sanches für fünf Jahre von Benfica Lissabon an die Isar gekommen. Um mehr Spielpraxis zu sammeln, wurde Sanches für die Saison 2017/18 an den walisischen Premier League Club Swansea City ausgeliehen und kehrte nach einem Jahr zum FC Bayern zurück. In dieser Saison konnte er unter Niko Kovac zeitweise an frühere Leistungen anschließen und erhielt wieder mehr Einsätze. Vor allem beim Champions-League-Spiel in Lissabon erhielt Sanches hervorragende Kritiken.

Eintrag ins Goldene Buch

Der Vorsitzende der Oberfrankenvereinigung, Frank Müller, empfing mit dem Vorstand der Oberfrankenvereinigung Sanches und Michael Swoboda vom FC Bayern München schon vor der Zecher-Halle. Beim gemeinsamen Mittagessen mit der Führungsspitze der Oberfrankenvereinigung konnten erste Informationen ausgetauscht werden.

Sanches trug sich dabei in das von Bürgermeister Rainer Detsch mitgebrachte Goldene Buch der Gemeinde und des Volkstrachtenvereins ein. Als Sanches unter dem Beifall der Bayernfans in die Halle einzog, gab es kein Halten mehr.

Lukas Thümlein schlägt den Profi

Nach einer sehr kurzen Vorstellungsrunde durfte der 12-jährige Lukas Thümlein vom Fanclub Kronach zum "Warmmachen" gegen Sanches an der Playstation antreten, wo er sich als der bessere Playstationspieler erwies und Sanches glatt mit 3:0 besiegte. Die vorbereiteten Fragen, die Frank Müller und Michael Haase von der Oberfrankenvereinigung vortrugen, wurden von Irene Pais-Bückl, die auch von der Planung des Samba-Festival in Coburg bekannt sein dürfte, übersetzt. Sanches verriet, dass Ronaldinho einst sein Vorbild war und ihn auch in Sachen Frisur beeinflusst habe.

Sanches sagte, dass die Bundesliga stärker sei als die Liga in Portugal; und sein Lieblingsstadion sei in Paris, da er dort Europameister wurde. Er konnte keinen Lieblingstrainer benennen, da er bei jedem Trainer etwas dazugelernt habe. Auf das hervorragende Spiel in der Champions League in Lissabon angesprochen, erklärte Sanches das es ein wichtiges Spiel für ihn war, da er sich und seiner anwesenden Familie sein Können beweisen konnte. Unter großem Applaus erklärte er, dass er seine Zukunftspläne beim FC Bayern sieht, mit dem er möglichst viele Titel gewinnen möchte.

Anschließend erfüllte Sanches geduldig alle Autogramm- und Fotowünsche, damit jeder Fan sein persönliches Andenken mit nach Hause nehmen konnte. Zum Abschied überreichte Frank Müller einen Geschenkkorb mit Köstlichkeiten aus der Region und eine Badehose in Lederhosenoptik. Sanches versprach, sie beim Oktoberfest zu tragen. Mit "Renato - oho"- Gesängen wurde Sanches in Neukenroth lautstark verabschiedet.

Frank Müller bedankte sich auch bei den Kronacher Musikanten unter der Leitung von Harald Scherbel für die Umrahmung. Auch dem Volkstrachtenverein "Zechgemeinschaft" Neukenroth galt sein Dank.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren