Laden...
Erlangen

Religion kehrt zurück in die Städte

Kehren Religionsgemeinschaften vermehrt in die städtische Öffentlichkeit zurück? Dieser Frage widmet sich der Vortrag "Interreligiöse Governance in der postsäkularen Stadt", der am Sonntag, 16. Februa...
Artikel drucken Artikel einbetten

Kehren Religionsgemeinschaften vermehrt in die städtische Öffentlichkeit zurück? Dieser Frage widmet sich der Vortrag "Interreligiöse Governance in der postsäkularen Stadt", der am Sonntag, 16. Februar, um 18 Uhr im Hörsaal C, Kochstraße 4, an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) stattfindet. Während die einen die Rückkehr der Religionsgemeinschaften als Emanzipationsbewegung sehen und begrüßen, fürchten andere die Verdrängung der Staatlichkeit durch die Religion. Der Religionswissenschaftler Alexander-Kenneth Nagel, Universität Göttingen, analysiert die Rolle interreligiöser Aktivitäten für die Integrations- und Religionspolitik in zwei westdeutschen Städten. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.