Bamberg

Reiser in Topform

Der Bamberger gewinnt bei der süddeutschen Meisterschaft in Groß-Gerau drei Titel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Christian Reiser vom ERSC Bamberg führt nicht nur hier das Feld an. Foto: privat
Christian Reiser vom ERSC Bamberg führt nicht nur hier das Feld an. Foto: privat

Im hessischen Groß-Gerau fand die süddeutsche Meisterschaft im Speedskating statt. Bei diesen Titelkämpfen ging Christian Reiser vom ERSC Bamberg über 500, 1000 und 3000 Meter an den Start und siegte in allen drei Rennen.

Bei strömendem Regen war die erste Strecke auf der 300 Meter langen Bahn der 500-m-Sprint. Reiser setzte sich vom Start weg an die Spitze des Feldes und bestimmte das Tempo. Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit konnte er sich vom Feld absetzen und fuhr die erste Goldmedaille nach Hause.

Als nächste Strecke standen die 1000 Meter auf dem Programm. Der Skater vom ERSC Bamberg fuhr auch hier ganz vorne und setzte sich mit zwei Skatern vom gastgebenden Verein Blau-Gelb Groß-Gerau ab. Alle drei teilen sich die Führungsarbeit. In der letzten Runde verschärfte der Bamberger das Tempo und sicherte sich den zweiten Meistertitel.

Das letzte Rennen waren die 3000 Meter, auch diese Strecke musste in strömendem Regen bewältigt werden. Die beiden Skater aus Groß-Gerau legten gleich eine hohe Geschwindigkeit hin, und Reiser fuhr in ihrem Windschatten. Zu dritt setzten sie sich abermals vom Rest des Feldes ab und teilten sich die Führungsarbeit. Drei Runden vor Schluss machte der Bamberger Skater ernst, setzte sich von seinen beiden Begleitern ab und lief mit einer halben Runde Vorsprung als Erster ins Ziel. Damit sicherte sich Reiser den dritten Titel.

Die süddeutsche Meisterschaft war für den ERSC-Skater eine gute Generalprobe für die deutsche Meisterschaft, die in zwei Wochen auf der gleichen Bahn stattfinden wird.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren