Pettstadt

Reinhold Hohl regiert in Pettstadt

Traditionsgemäß folgten zahlreiche Ehrengäste und viele Abordnungen befreundeter Vereine und Patenvereine der Einladung der Freihand-Schützen zum gesellschaftlichen Höhepunkt im Vereinsleben, dem Köni...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das neue Pettstadter Königshaus (von links) mit Oberschützenmeisterin Kerstin Jacobsen, Pistolenkönig Christof Dennerlein, Pokalsiegerin Bettina Schädler, Jugendkönig Luca Heberlein, Jugend-Pistolenkönig Maxi Kolbe, LP-Pokalsieger und Vorsitzender Alexander Hummel, Jugendkönigin Chiara Kraus, Vize-Königin Stefanie Först, Königin Kerstin Riedel, Vizekönig und Zweiter Vorsitzender Rainer Mild, Seniorenkönig Klaus Dahinten, Schützenkaiser Reinhold Hohl, Bogenkönigin Daniela Friedmann und Seniore...
Das neue Pettstadter Königshaus (von links) mit Oberschützenmeisterin Kerstin Jacobsen, Pistolenkönig Christof Dennerlein, Pokalsiegerin Bettina Schädler, Jugendkönig Luca Heberlein, Jugend-Pistolenkönig Maxi Kolbe, LP-Pokalsieger und Vorsitzender Alexander Hummel, Jugendkönigin Chiara Kraus, Vize-Königin Stefanie Först, Königin Kerstin Riedel, Vizekönig und Zweiter Vorsitzender Rainer Mild, Seniorenkönig Klaus Dahinten, Schützenkaiser Reinhold Hohl, Bogenkönigin Daniela Friedmann und Seniorenpokalsieger Toni Bauer Foto: p

Traditionsgemäß folgten zahlreiche Ehrengäste und viele Abordnungen befreundeter Vereine und Patenvereine der Einladung der Freihand-Schützen zum gesellschaftlichen Höhepunkt im Vereinsleben, dem Königsball mit Proklamation der neuen Majestäten.

Neben Ehrenmitglied Reinhold Hohl begrüßte Vorsitzender Alexander Hummel auch den Ehrenvorsitzenden Friedrich Hülsebusch und den Ehrenschützenmeister Otto Schlicht. Ebenso freuten sich die Freihand-Schützen über das Kommen der Schützenschwestern und Schützenbrüder von Hub. Stegaurach, Tell Hirschaid sowie der Sportschützen Merkendorf und besonders der Vertreter der Patenvereine SC Diana Bamberg, Gehörl. S-Abt-Bamberg, 1899 Gaustadt sowie A. Hofer Sassanfahrt.

Im 110. Gründungsjahr und damit genau 60 Jahre nach der Wiedergründung blickte der Vorsitzende auf ein bewegtes Vereinsjahr zurück: So galt es für die Pettstadter Schützenfamilie mit der Einweihung der neuen 25m-Schießanlange und der mit modernster Auswertetechnik ausgestatteten 10m-Luftdruckanlage den Abschluss der über 20-jährigen Bauzeit zu feiern. Die Investitionen in die Zukunft des Schießsports machen es nun möglich, auch überregionale Wettkämpfe auszutragen.

Neben den Wettbewerben der Oberfrankenliga fand in Pettstadt auch der BSSB Classic Cup, der sportliche Höhepunkt für alle Damen im Freistaat, statt. Hier zeigte sich die besondere Flexibilität der Anlage, auf die beim Bau besonders geachtet wurde. So konnte die Luftdruckhalle mit ihren 21 elektronischen Ständen mit nur ein paar wenigen Handgriffen in einen Festsaal für die Siegerehrung mit 200 Sitzplätzen verwandelt werden.

Sportlich erfreulich präsentiert sich auch die neugegründete Sportpistolenmannschaft, die bisher ungeschlagen Tabellenführer ist. Besondere Würdigung erfuhr in diesem festlichen Rahmen der Zweite Vorsitzende Rainer Mild. Ohne dessen unermüdlichen Einsatz, der sich in mehr als 1300 Helferstunden während der Bautätigkeiten niederschlägt, würden die Schießanlagen des Freihandschützenvereins Pettstadt nicht so dastehen, wie sie sich allen Besuchern präsentieren.

In den Tanzpausen verkündeten Schützenmeisterin Kerstin Jacobsen und der Vorsitzende die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der im Vorfeld stattgefundenen Wettbewerbe. Neben den mit Geld- und Sachpreisen dotierten Wertungen in der Vereinsmeisterschaft, Glück- und Meisterwertung sowie Ehrenscheibe wurden vor allem die Ergebnisse in der Pokal- und im Speziellen in den Königswertungen erwartet.

Den Luftpistolen-Wanderpokal errang Maximilian Kolbe bei den Jugendlichen, Daniela Friedmann in der Damen- und Friedrich Hülsebusch in der Seniorenklasse. Bei den Herren konnte sich Alexander Hummel mit einem 227-Teiler den Nikolaus-Mirschberger-Gedächtnispokal sichern. In der Disziplin Luftgewehr-Schützenklasse sicherte sich Reinhold Hohl den neuen Reinhold-Werner-Gedächtnispokal mit einem 183-Teiler. Weitere Pokalgewinner waren Bettina Schädler (335-Teiler) bei den Damen, Anton Bauer (38-Teiler) in der Seniorenwertung und Luca Heberlein (183-Teiler) in der Jugendklasse. Beim diesjährigen Bürgerschießen ließ sich Manuel Schwandner mit einem 57-Teiler vor Oliver Bayer (100-Teiler) zum Bürgerkönig ausrufen.

Bevor die eigentliche Proklamation stattfand, dankte die Schützenfamilie dem seit 2001 im Schützenhaus tätigen Pächterehepaar Kiridis für dessen langjährige Treue zum Verein und hieß gleichzeitig den neuen Pächter Dimitris Sotiropoulos willkommen. Die jahrelang gute Zusammenarbeit fand ihre Würdigung in einer separat ausgeschossenen Erinnerungsscheibe, die fortan im Vereinsheim ihren Platz gefunden hat.

Es folgte die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der Ergebnisse des diesjährigen Schießens um die Königswürde 2020 im Schützenverein Pettstadt. Den mit dem Blankbogen ausgeschossenen Titel des Bogenkönigs im Freihand-Schützenverein Pettstadt sicherte sich Daniela Friedmann. Die Würde des Luftpistolen-Jugendkönigs geht in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge an Maximilian Kolbe. Im Wettbewerb um die Krone des Luftpistolen-Königs war Christof Dennerlein (620-Teiler) vor Bertram Englbauer am treffsichersten.

In der Disziplin Luftgewehr konnte sich Luca Heberlein (254-Teiler) die Würde des Jugendkönigs sichern. Ihm zur Seite steht Chiara Kraus mit einem 544-Teiler, die diesen Titel zum zweiten Mal in Folge für sich verbuchen konnte.

Daran anschließend folgte die Bekanntgabe des Seniorenkönigs 2020. Mit einem 175-Teiler setzte sich Klaus Dahinten zum ersten Mal gegen die Konkurrenz im Bereich LG-Aufgelegt durch.

Zur neuen Schützenkönigin mit dem Luftgewehr wurde die Bogenschützin Kerstin Riedel gekürt, die sich mit einem 757-Teiler gegen die Vize-Königin Stefanie Först durchsetzen konnte.

Mit einem 139-Teiler platzierte zum nunmehr neunten Mal in der Vereinsgeschichte Reinhold Hohl den besten Königsschuss und ließ sich damit erneut zum Schützenkaiser ausrufen. Die Würde des Vizekönigs ging mit einem 197-Teiler an Rainer Mild.

Nach der Proklamation drehte die Partyband "Dochrinna" nochmals eine Stufe höher und alle Anwesenden feierten eine ausgelassene Party bis spät in die Nacht und ließen die neuen Majestäten in der Schützenbar hochleben. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren