Bamberg
Leichtathletik

Reichlich Edelmetall für LG-Senioren

Die bayerischen Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten fanden in Regensburg statt. Dabei ermittelten über 350 Senioren im Alter zwischen 30 und 90 Jahren ihre Besten. Traditionell stark waren die ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die bayerischen Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten fanden in Regensburg statt. Dabei ermittelten über 350 Senioren im Alter zwischen 30 und 90 Jahren ihre Besten. Traditionell stark waren die längeren Strecken sowie die Wurfwettbewerbe besetzt. Für die Starter der LG Bamberg gab es reichlich Edelmetall.
Eigentlich gilt man mit Anfang 30 umgangssprachlich noch nicht als Senior. Doch in der Leichtathletik ist dies die erste Seniorenaltersklasse. In 16:37,49 Minuten gewann Christopher Nowak (M30) über 5000 Meter in einem von Hitze und Taktik geprägten Rennen. In der Altersklasse M35 wurde Franz Kupfer dreimal Erster. Als ausgewiesener Sprinter siegte er über 100 und 200 Meter (12,24/25,15 Sekunden). Dazu kam noch Platz 1 im schwach besetzten Diskuswettbewerb (23,08 Meter). Lars Reichelt rundete das schöne Abschneiden der Bamberger Athleten in der M35 mit Silber über 800 m (2:04,07 Minuten) und Bronze auf den 1500 Metern (4:26,41 Minuten) ab. Damit qualifizierte er sich gleichzeitig für die deutsche Seniorenmeisterschaft.
Souverän kontrollierte Vizeberglaufweltmeister Roland Wild das Feld der Langstreckler über 5000 Meter. In 17:10,28 Minuten siegte er in der M50 und fügte seiner umfangreichen Titelsammlung einen weiteren hinzu. Seine erste Bronzemedaille bei Seniorenmeisterschaften gewann Roland Benedikt (M55) über 400 Meter in ausbaufähigen 1:07,08 Minuten.
Bei den Frauen der LG gab es in den anspruchsvollen technischen Disziplinen weitere Medaillen. Eva Saffer (W30) siegte wie Trainingskameradin Brigit Löffler-Röder (W50) im Dreisprung (10,81 bzw. 10,03 Meter). Dazu kam noch Platz 2 über 80 Meter Hürden für die Bamberger Ärztin in 14,22 Sekunden. Für ihren Trainingsfleiß wurde Claudia Schramm im Speerwurf der W50 belohnt. Sie schleuderte den 500-Gramm-Speer in einem starken Teilnehmerfeld auf den Bronzeplatz (22,69 Meter). Weitere schöne Platzierungen gab es für Heinrich Porsch (Vierter M70 Kugelstoß) und Ralf Ebersbach (Fünfter M50 über 100 Meter). CS
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren