Bad Kissingen
Landratsamt

Regionalmanagement-Team stellt sich vor

Bildung, Demografie, Mobilität, Versorgung und Kultur: Themen wie diese machen eine Region attraktiv und lebenswert. Darum kümmert sich der Landkreis Bad Kissingen ganz besonders um diese Themenfelder...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Regionalmanagement (von links): Katharina Heckelmann, Katharina Edelmann, Tina Büdel, Landrat Thomas Bold, Cordula Kuhlmann, Anke Barthel, Antje Rink und Felix Gantner  Foto: Melanie Hofmann
Das Regionalmanagement (von links): Katharina Heckelmann, Katharina Edelmann, Tina Büdel, Landrat Thomas Bold, Cordula Kuhlmann, Anke Barthel, Antje Rink und Felix Gantner Foto: Melanie Hofmann

Bildung, Demografie, Mobilität, Versorgung und Kultur: Themen wie diese machen eine Region attraktiv und lebenswert. Darum kümmert sich der Landkreis Bad Kissingen ganz besonders um diese Themenfelder, und zwar im Rahmen des Regionalmanagements. Dessen Team wurde kürzlich aufgestockt. Die Leitung des Regionalmanagements hat Cordula Kuhlmann inne.

Zu ihrem Team gehören diverse Projektmanagements sowie das Konversionsmanagement, das LAG-Management (Leader), sowie die sonstige Regional-Entwicklung. Für das Projektmanagement "Demografie" ist Antje Rink zuständig. Dieses befasst sich mit der Bevölkerungsveränderung. Zusammen mit Akteuren und den Kommunen werden hier Konzepte und Maßnahmen erarbeitet, um die Region zukunftsfähig und lebenswert zu machen, und das fängt beim Alltag der Bürger an. Vor allem die Belange älterer und junger Menschen werden hierbei berücksichtigt. Junge Menschen sollen mitreden und ihre Heimat mitgestalten können und Senioren und deren Angehörige sollen Infos und Unterstützung bekommen, wie zum Beispiel über das Kompetenznetzwerk Demenz und eine neue Veranstaltungsreihe zur Pflege, die aktuell in Vorbereitung ist.

Ein weiteres neues Betätigungsfeld ist ein Angebot zur Wohnraumberatung, das gerade entwickelt wird und Mitte des Jahres an den Start gehen soll. Der Landkreis Bad Kissingen trägt das Siegel Bildungsregion, es ist also naheliegend, dass es ein Projektmanagement "Standortfaktor Bildung" gibt, schreibt das Landratsamt in einer Mitteilung. Dieses kümmert sich beispielsweise um das Bildungsportal des Landkreises (www.badkissingen.bildungsportal-bayern.inf). Dort sind Fort- und Weiterbildungsangebote zu finden.

Neues Projekt

In der Broschüre "Weiterführende Schulen im Landkreis Bad Kissingen" erhalten Eltern und Interessierte eine Übersicht über die im Landkreis erhältlichen Angebote an weiterführenden Schulen. Ganz neu wird an einem Berufsorientierungsprojekt für soziale Berufe gearbeitet und auch das Projekt Jobblogger geht 2019 wieder an den Start.

Für das Projektmanagement "Standortfaktor Bildung" ist Anke Barthel zuständig. Neu sind seit Anfang dieses Jahres die beiden Projektmanagements "Mobilität und Versorgung" und "Kultur". Um diese Aufgabenfelder kümmern sich Tina Büdel und Felix Gantner. Im Bereich "Mobilität und Versorgung" stehen die verbesserte Informationen zu Verkehrsangeboten und die Beschäftigung mit flexiblen ÖPNV-Angeboten im Mittelpunkt. Im Bereich "Kultur" wird Felix Gantner Pionierarbeit leisten und Netzwerke neu aufbauen. Die Aufgabe dieses Projektmanagements ist, das kulturelle Leben im Landkreis sichtbar zu machen, zu fördern und Kunst- und Kulturschaffende miteinander zu vernetzen. Ein weiterer Bereich innerhalb des Regionalmanagements ist das Konversionsmanagement. Fachlich zuständig ist seit Januar Katharina Edelmann. Neben individueller Unterstützung für die von der militärischen Konversion und Umstrukturierung betroffenen Standortkommunen Wildflecken und Hammelburg, kümmert sie sich um den Bereich Elektromobilität im Landkreis. Außerdem unterstützt Katharina Heckelmann als Verwaltungsangestellte diese Aufgaben. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren