Michelau
michelau.inFranken.de 

Redwitzer Grundschüler gewinnen Hallenfußballtitel

Spannung bis zur letzten Sekunde bot das Kreisfinale der Grundschulen im Hallenfußball. 13 Grundschulmannschaften erspielten in zwei Vorrundengruppen die acht Finalteilnehmer. Die Grundschulen Schney,...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Grundschul-Kreissieger Redwitz (rote Trikots), Zweiter Marktzeuln (grün) und Dritter Burgkunstadt (blau) zusammen mit den Offiziellen und Betreuern Foto: Hans Tremel
Der Grundschul-Kreissieger Redwitz (rote Trikots), Zweiter Marktzeuln (grün) und Dritter Burgkunstadt (blau) zusammen mit den Offiziellen und Betreuern Foto: Hans Tremel

Spannung bis zur letzten Sekunde bot das Kreisfinale der Grundschulen im Hallenfußball. 13 Grundschulmannschaften erspielten in zwei Vorrundengruppen die acht Finalteilnehmer. Die Grundschulen Schney, "An der Göritze" Schwürbitz, Hochstadt, Dr.-Roßbach-Grundschule Lichtenfels und Bad Staffelstein scheiterten trotz guter Leistung bereits in der Vorrunde.

In der Gruppe A der Endrunde sicherte sich die Grundschule Marktzeuln erst nach Neunmeter-Schießen gegen Ebensfeld den wichtigen zweiten Platz hinter der Grundschule Weismain. In der Gruppe B dominierte Titelverteidiger Burgkunstadt, gefolgt von Redwitz.

Im Halbfinale besiegte Redwitz Weismain mit 2:1 Toren und qualifizierte sich für das Finale. Marktzeuln erreichte nach einem 1:1-Unentschieden gegen Burgkunstadt nach Neunmeterschießen ebenfalls das Endspiel. Nach einem 0:0-Endstand im Finale scheiterten die Zeulner diesmal in ihrem dritten Neunmeterschießen an Redwitz.

Damit ergab sich folgender Endstand: 1. Albert-Blankertz-Grundschule Redwitz, 2. Grundschule Marktzeuln, 3. Friedrich-Baur-Grundschule Burgkunstadt, 4. Abt-Knauer-Grundschule Weismain, 5. Pater-Lunkenbein-Grundschule Ebensfeld, 6. Grundschule im Leuchsental-Roth, 7. Grundschule Altenkunstadt, 8. Johann-Puppert-Grundschule Michelau.

Kreisschulobmann Hans Tremel überreichte zusammen mit dem Geschäftsführer des Arbeitskreises "Sport in Schule und Verein", Roland Löffler, dem Redwitzer Spielführer den Pokal des Staatlichen Schulamtes Lichtenfels und einen Satz T- Shirts. Vom Schirmherrn Bürgermeister Fischer gab es die Urkunden, und Thomas Weisse von der Sparkasse sowie BFV-Ehrenvorsitzender Karlheinz Bram hatten Bälle dabei. ht



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren