Laden...
Kulmbach

Rechenspiele und Weisheiten

Jeder kennt die vermeintlichen Schnäppchen: Eine Woche Urlaub bezahlen, zwei Wochen bleiben. Das ist eine bewährte Masche, um Hotels auch in absolut unbeliebten Jahreszeiten wenigs...
Artikel drucken Artikel einbetten
Jeder kennt die vermeintlichen Schnäppchen: Eine Woche Urlaub bezahlen, zwei Wochen bleiben. Das ist eine bewährte Masche, um Hotels auch in absolut unbeliebten Jahreszeiten wenigstens halbwegs auszulasten.
Dieses Problem hat die Kulmbacher Brauerei nicht. Ihre Herberge auf dem Zentralparkplatz ist nur neun Tage im Jahr geöffnet, und zwar in der schönsten Jahreszeit. Naja, momentan hapert's mit dem Wetter etwas, was aber der Stimmung im Stadel keinen Abbruch tut: Das Zelt ist meistens proppenvoll.
Schnäppchen gibt's freilich auch beim Bierfest. Für die Leber nämlich, denn der eigens dafür eingebraute Gerstensaft hat fast sechs Volumenprozent Alkohol - rund 20 Prozent mehr als das normale Bier. Wenn ich also fünf Maß kaufe, bekomme ich dafür, milchmädchenhaft gerechnet, den Alkoholgehalt von sechs Litern - mit den entsprechenden Folgen.
Also aufgepasst, Männer und Mädels! Der Stoff ist stark! Nicht, dass ihr alles vergesst wie der Kumpel, der am Samstag in bedenklicher Bierseligkeit nach Hause wankte und direkt gegenüber der Polizeiinspektion seinen Bedürfnissen freien Lauf ließ.
Was ihn vor dieser Blamage hätte bewahren können, hätte er möglicherweise in der Toilette erfahren, wo derlei Lebensweisheiten in dieser Woche täglich verbreitet werden: "Su, wie du's uum neischiddsd, su läffd's undn widder naus!" Peter Müller
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren