Herzogenaurach
Stadtrat

Rathaus: Der Neubau kostet 27,7 Millionen Euro

Bernhard Panzer Am kommenden Dienstag liegen dem Stadtrat unter anderem die Kostenaufstellungen für den Neubau des Rathauses vor. Gegenüber den ersten Ermittlungen soll der Betrag bei 27,73 Millionen ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bernhard Panzer

Am kommenden Dienstag liegen dem Stadtrat unter anderem die Kostenaufstellungen für den Neubau des Rathauses vor. Gegenüber den ersten Ermittlungen soll der Betrag bei 27,73 Millionen Euro liegen. Das wäre eine Erhöhung von 6,9 Prozent, wie Bürgermeister German Hacker (SPD) vorab feststellt. Bislang hatte man mit 25,94 Millionen Euro gerechnet.
Dennoch wolle man den Rathausbau natürlich weiter verfolgen. Denn es habe neben den Kostensteigerungen auch Gewerke gegeben, die günstiger ausgefallen seien, sagt Hacker. Man müsse aber auch die allgemeine Kostensteigerung respektive die Erhöhung der Marktpreise berücksichtigen.
Die aktuellen Kostenermittlungen liegen bei den genannten 27,7 Millionen für den Rathaus-Neubau nebst der 8,67 Millionen Euro für die Sanierung des Schlosses. Der Stadtrat muss am Dienstag darüber keinen Beschluss fassen, denn die Kosten liegen lediglich als Information vor.


Thema Ratskeller

Einen Beschluss hingegen erfordert es sehr wohl, was die Zukunft des Ratskellers im Schlossgebäude angeht. Genauer gesagt: Es geht um den Gewölbekeller.
Die Stadt, also Bürgermeister Hacker, schlagen vor, die außerhalb vom Schloss liegende Lüftungsanlage vorübergehend im Ratkeller-Gewölbe unterzubringen. Anträge von CSU und Freien Wählern und separat von den Grünen möchten aber das Gewölbe gastronomisch erhalten. Darüber muss abgestimmt werden. Die Architekten werden laut Hacker einen Vorschlag machen, wie man das Problem lösen kann. Hacker selbst lehnt eine gastronomische Beibehaltung des Gewölbes vorerst ab.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren