Laden...
Coburg

Randalierer auch für Graffiti verantwortlich?

Ein unbekannter Randalierer trat am Donnerstagnachmittag zunächst zwei Autospiegel ab und setzte auch noch ein Pfefferspray gegen Zeugen ein. Unweit vom Tatort befand sich auch ein Graffiti an einer H...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ein unbekannter Randalierer trat am Donnerstagnachmittag zunächst zwei Autospiegel ab und setzte auch noch ein Pfefferspray gegen Zeugen ein. Unweit vom Tatort befand sich auch ein Graffiti an einer Hauswand. Die Polizei Coburg sucht Zeugen, weil sie ermittelt, ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht. Zwei Passanten beobachteten gegen 14.15 Uhr einen jungen Mann, der in der Metzgergasse von einem VW Golf den Spiegel abtrat. Darauf angesprochen, entwickelte sich zwischen den dreien ein Streit. Dabei setzte der Täter ein Pfefferspray gegen den 45-jährigen Zeugen ein, der leichte Verletzungen an den Augen erlitt und diese von einem Augenarzt behandeln lassen musste. Dem Randalierer gelang zwar die Flucht, er konnte aber von den Zeugen wie folgt beschrieben werden: ungefähr 17 Jahre alt, südländischer Typ, circa 165 cm groß, schlanke Statur; der Gesuchte war mit einer schwarz-weißen "Nike"-Daunenjacke, schwarzer Jeans, weißem T-Shirt und "Nike"-Schuhen bekleidet. Bei der Aufnahme der Anzeige fanden die Beamten noch einen weiteren beschädigten VW Golf in der Metzgergasse vor. Neben den Verletzungen des Zeugen, ist der Täter auch für einen Sachschaden in Höhe von mindestens 600 Euro verantwortlich. Zudem besprühte ein Unbekannter in der Nacht zum Donnerstag eine Hauswand in der Metzgergasse und verursachte einen Schaden von mindestens 500 Euro. Die Polizeiinspektion Coburg bittet um Hinweise zum Täter unter der Telefonnummer 09561/645-0. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren