LKR Bamberg
Fussball

Ralf Peter überzeugt mit Umschaltspiel

Mehr als 130 Fußballtrainer aus dem Bezirk sind der Einladung von Vorstandsvorsitzendem Heinz Eger und seinen Kollegen aus der Gemeinschaft der Fußballtrainer Oberfrankens (GFT) gefolgt und besuchten ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei, die wissen, wie das Runde ins Eckige gelangt: Ralf Peter (links) und Heinz Eger. Foto: privat
Zwei, die wissen, wie das Runde ins Eckige gelangt: Ralf Peter (links) und Heinz Eger. Foto: privat

Mehr als 130 Fußballtrainer aus dem Bezirk sind der Einladung von Vorstandsvorsitzendem Heinz Eger und seinen Kollegen aus der Gemeinschaft der Fußballtrainer Oberfrankens (GFT) gefolgt und besuchten die Fortbildung des DFB-Chefausbilders Ralf Peter. Der ist auf dem Übungsgelände im Weismainer Waldstadion ein gern gesehener Gast und freut sich ebenso über den nahezu alljährlichen Auftritt.

Der FC Coburg stellte 22 Aktive ab, die nicht nur engagiert auftraten, sondern auch erkennbare Lernfortschritte zeigten. Diese Tatsache macht sicherlich auch den "Mythos Ralf Peter" aus, denn er erklärt nachvollziehbar komplexe Zusammenhänge und gibt jedem Teilnehmer nützliche Tipps.

In der Praxis wurden der Spielaufbau sowie das offensive und defensive Umschalten geübt, der Theorieschwerpunkt beschäftigte sich mit der Frage, ob man bei Ballverlust gegenpresst, fällt oder ein Spieler stellt und der Rest des Teams sich nach hinten orientiert.

Peter zeigte Videos von Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Bayern München und der deutschen U16-Nationalmannschaft. Auch Anekdoten aus seiner Zeit als Nachwuchscoach und Co-Trainer von Horst Hrubesch bei der U21 beeindruckten die Teilnehmer. Er ging auch auf Trainingsformen für Kleingruppen ein, viel Applaus gab es am Ende. gerschi

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren