Grub am Forst
Coburg.infranken.de 

Rainer Ultsch 60 Jahre dabei

Beim 130. Stiftungsfest des Fleischer-Vereins 1888 Coburg stand die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt. Verbunden war damit die Hauptversammlung. "Von Tradition kann man viel reden, doch di...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen beim Fleischer-Verein Coburg; im Bild (von links) Sandra Melzer, Werner Grah, Thomas Heinisch, Vorsitzender Thomas Flurschütz, Ernst Franke, Zweiter Vorsitzender Marco Frommholz und Rainer Ultsch Foto: Alexandra Kemnitzer
Ehrungen beim Fleischer-Verein Coburg; im Bild (von links) Sandra Melzer, Werner Grah, Thomas Heinisch, Vorsitzender Thomas Flurschütz, Ernst Franke, Zweiter Vorsitzender Marco Frommholz und Rainer Ultsch Foto: Alexandra Kemnitzer
Beim 130. Stiftungsfest des Fleischer-Vereins 1888 Coburg stand die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt. Verbunden war damit die Hauptversammlung.
"Von Tradition kann man viel reden, doch diese auch noch zu erhalten, ist gar nicht einfach", stellte Vorsitzender Thomas Flurschütz fest. Das Handwerk sei auf erfahrene Kräfte ebenso angewiesen wie auf junge, denn nur gemeinsam könnten die damit verbundenen Herausforderungen und Aufgaben auch in Zukunft bewältigt werden.
Auch wenn der Kreis der Vereinsmitglieder immer kleiner werde, stehe dieser zum Handwerk. Der Vorsitzende ermutigte die Mitglieder, in ihrem Engagement nicht nachzulassen. Gleichzeitig bedauerte Flurschütz die deutschlandweit rückläufige Tradition der Metzgerfeste. Diese seien vom Aussterben bedroht.
Erfreulich gut würden die Vereinsausflüge angenommen. Deshalb seien zwei Mehrtagesfahrten in die Pfalz und in die Lüneburger Heide und ein Tagesausflug nach Bamberg durchgeführt worden. Mit dem Team der "80er" und Uwe Jahrsdörfer habe man einen Benefiz-Tag für krebskranke Kinder veranstaltet. Als Erlös konnten 3500 Euro übergeben werden. Hierauf war der Vorsitzende stolz, er dankte der Fleischerinnung Coburg sowie den beteiligten Vereinen für ihr Mitwirken.
Auch heuer stehen Thomas Flurschütz zufolge wieder einige Aktionen an. Er nannte das Sommerfest am 7. Juli, die Bratwursttour nach Iphofen am 16. September, ein Schnauztunier mit Spintessen am 4. November und die Weihnachtsfeier am 1. Dezember.
Bei den Neuwahlen wurde die bisherige Führungsriege bestätigt. Diese besteht aus Vorsitzendem Thomas Flurschütz, dessen Stellvertreter Marco Frommholz, Schatzmeisterin Sandra Melzer, deren Vertreterin Karin Beez sowie Schriftführerin Ulrike Engel.
Urkunden und Nadeln konnten gleich mehrere treue Mitglieder in Empfang nehmen. Für
30-jährige Zugehörigkeit erhielten Werner Grah, Thomas Heinisch, Ernst Franke und Heinrich Detsch die silberne Ehrenadel. Seit sechs Jahrzehnten hält Rainer Ultsch dem Fleischerverein die Treue. kat
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren