Forchheim
forchheim.inFranken.de 

Raiffeisenbank-Förderpreis mit 5000 Euro ausgelobt

Die Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg loben auch in diesem Schuljahr den mit 5000 Euro dotierten Förderpreis "Neue Lernkultur" aus. Seit dem Schuljahr 2007/08 schr...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg loben auch in diesem Schuljahr den mit 5000 Euro dotierten Förderpreis "Neue Lernkultur" aus.

Seit dem Schuljahr 2007/08 schreiben die Vereinigten Raiffeisenbanken unter Mitwirkung der Staatlichen Schulämter in den Landkreisen Forchheim und Erlangen-Höchstadt den Wettbewerb aus. Bisher sind 114 Projekte in den vergangenen elf Wettbewerben eingereicht worden. 42 wurden mit einem Preisgeld ausgezeichnet, berichtet Vorstandsmitglied Rainer Lang. Die bisher prämierten Projekte sind unter www.raibank.de/foerderpreis zu finden.

Die Grundschule Effeltrich belegte im letzten Schuljahr den ersten Platz mit ihrem Projekt "Wir lernen das Programmieren mit Calliope Mini" und erhielt hierfür ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro.

In der Jury, die die Projekte bewertet und die besten Konzepte auswählt, sitzen in diesem Schuljahr neben Bankdirektor Rainer Lang die Schulrätin a.D. Rosemarie Thiele, Schulamtsdirektorin Ottilie Werner, Schulamtsdirektor Ulrich Löhr und Studiendirektor Karlheinz Dölle vom Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg.

Bevorzugt werden Projekte, deren Konzepte auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit ausgerichtet sind.

Alle Schulen und Schularten im Geschäftsgebiet der Bank können am Wettbewerb teilnehmen. Über die jeweilige Schulleitung oder unter www.raibank.de/foerderpreisgibt es den Förderantrag. Die Abgabefrist endet am 29. März. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren