Bamberg

Radler kümmert sich nicht um Gestürzten

Beim Linksabbiegen von der Heiliggrabstraße in die Klosterstraße ist am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr einem Radfahrer ein anderer, etwa 40-jähriger Radler entgegengekommen. Um einen Zusammenstoß zu v...
Artikel drucken Artikel einbetten

Beim Linksabbiegen von der Heiliggrabstraße in die Klosterstraße ist am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr einem Radfahrer ein anderer, etwa 40-jähriger Radler entgegengekommen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Radfahrer voll abbremsen, woraufhin die Räder blockierten und der Mann auf die Fahrbahn stürzte. Der andere Radfahrer, der mit einem schwarzen Herrenrad unterwegs war, fuhr einfach in Richtung Luitpoldstraße weiter. Er wurde beschrieben als rund 185 cm groß, mit braunen, kurzen, lockigen Haaren und einem Vollbart und mit kräftiger Statur. Zeugen, die nähere Angaben zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Telefon 0951/9129210 in Verbindung zu setzen. Linksabbieger passt nicht auf Beim Linksabbiegen von der Pfisterbergstraße auf die Pfisterbergbrücke hat am Sonntagnachmittag ein VW-Golf-Fahrer einen entgegenkommenden Skoda-Fahrer übersehen. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von etwa 4000 Euro. Verletzt wurde niemand. Fußgänger greift Autofahrer an Ohne erkennbaren Grund hat am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr im Bereich Untere Brücke/Am Kranen ein 32-jähriger Fußgänger den Fahrer eines Ferrari angegriffen. Der Mann beleidigte sein Opfer und schüttete ihm ein Glas Bier durch das geöffnete Fahrerfenster. Als der Autofahrer ausgestiegen war, wurde er erneut angegriffen. Auch gegenüber den eingesetzten Polizisten war der 32-Jährige noch sehr angriffslustig und uneinsichtig, weshalb er zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden musste. Verständigung nach Unfall nicht möglich Beim Abbiegen vom Berliner Ring auf die Pödeldorfer Straße hat am Sonntag gegen 18.25 Uhr ein etwa 45-jähriger Mann, der mit einem silberfarbenen VW mit italienischer Zulassung unterwegs war, einen vorfahrtsberechtigten Radler übersehen. Der 15-jährige Radfahrer konnte zwar noch abbremsen, stieß aber dennoch gegen das Auto. Aufgrund von Verständigungsschwierigkeiten entfernte sich der Autofahrer und konnte trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr aufgegriffen werden. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0951/9129210 entgegen. Polizei sucht Fahrradbesitzer Am Sonntag kurz vor 7 Uhr wurden Am Kranen zwei Männer beobachtet, die dort zwei unversperrte Fahrräder stahlen. Kurze Zeit später fand die Polizei die beiden Personen im Alter von 26 und 28 Jahren am Bamberger Bahnhof. Die beiden Fahrräder, eines der Marke Vuelta Italy in blau und das andere der Marke Kalkhoff in schwarz, wurden von der Polizei sichergestellt. Die Besitzer sollen sich unter Telefon 0951/9129210 melden. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren