Laden...
Bad Brückenau

Pyramide traf auf Poledance

Die TV-Halle in Bad Brückenau war am Samstagabend gut gefüllt. Der Grund dafür war der "Bunte Abend". Jung und Alt zeigten auf der Showbühne ihr Können. Die Chance ihre Fähigkeiten zu zeigen, nutzten auch diejenigen, die keinen Wettkampfsport betreiben. Nicht nur Turn- und Tanzeinlagen waren im Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten

Thomas Dill Spannend war der "Bunte Abend" für die Kinder. Das zeigte sich am Gewusel vor der Bühne, versuchten sie doch keinen Moment des Geschehens zu versäumen. Den Auftakt des Abends bildete das Mädchenturnen unter Elisabeth Rubi. Besonders für die Gruppen, die keinen Wettkampfsport betreiben, ist der "Bunte Abend" die einzige Gelegenheit, ihr Können der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Fester Bestandteil ist der Gastauftritt der Bad Brückenauer Karnevalisten, die zwei Tänze präsentierten. Dass auch im Turnverein der Tanz angesiedelt ist, zeigten die zwei Tanzmariechen des TV, Lara Romeis und Claire Cunningham. Faszinierend waren die Darbietungen der Kampfsportler. Heuer zeigten die Judokas ihr Können.

Auf hohem Niveau waren die Auftritte der Wettkampfgruppen von Tina Ebert und von Gerhild Rittig. Die jungen Turnerinnen, genossen es, einmal nicht für die anstehenden Wettkämpfe trainieren zu müssen, sondern ihre eigene Kreativität in diese Nummern einzubringen. Seine Showkarriere startete Philip Kleinheinz aus Wildflecken vor acht Jahren. Mittlerweile ist er in Schweinfurt bei der Gruppe DDC zuhause. Mit seiner Freundin Monja zeigte er eine Premierenaufführung am Boden und an der Polestange.

Alt traf auf Jung

Kult beim "Bunten Abend" ist das Finale. Eine Nummer aktiver und früherer Turnerinnen und Turner zeigten, dass turnerisches Vermögen im Alter nicht verloren geht. Neben dem breitensportlichen Aspekt werden die Kinder im Turnverein auch in ihrem gesamten Sozialverhalten weiter entwickelt, was der aufmerksame Zuschauer in manchen Nummern deutlich sehen konnte.

Verwandte Artikel