Gräfenberg

Puppentheater in der Frankonia-Halle

Der Kulturverein Wirnt von Gräfenberg hat in Kooperation mit der Stadt Gräfenberg das Puppentheater "Regenbogen" in die Frankoniahalle (Hubertusstraße) mit dem Stück "Nur die Angst stirbt" nach Motive...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Kulturverein Wirnt von Gräfenberg hat in Kooperation mit der Stadt Gräfenberg das Puppentheater "Regenbogen" in die Frankoniahalle (Hubertusstraße) mit dem Stück "Nur die Angst stirbt" nach Motiven des Märchens "Vom Fischer und seiner Frau" eingeladen. Wolfgang Tietz, Haidhofer Mime und Puppenspieler, macht aus der uralten Parabel mit Unterstützung seiner Fingerpuppen ein See- und Seh-Stück mit Tiefgang, aktuellen Bezügen und kabarettistischem Potenzial. Aufführungstermin ist am Samstag, 11. Januar, 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr). Eintrittskarten gibt es außer an der Abendkasse auch im Vorverkauf bei Sparkasse und Raiffeisenbank Gräfenberg sowie bei Schreibwaren-Singer. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.