Forchheim
forchheim.inFranken.de 

Prominenz liest Kleinen vor

Mit dem bundesweiten Vorlesetag will die Stiftung Lesen seit 2004 ein wichtiges Zeichen dafür setzen, wie wichtig Vorlesen ist. Kinder sollen so Freude am Lesen und Vorlesen und somit an Literatur gew...
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrat Hermann Ulm beim Vorlesetag in Heroldsbach Foto: privat
Landrat Hermann Ulm beim Vorlesetag in Heroldsbach Foto: privat

Mit dem bundesweiten Vorlesetag will die Stiftung Lesen seit 2004 ein wichtiges Zeichen dafür setzen, wie wichtig Vorlesen ist. Kinder sollen so Freude am Lesen und Vorlesen und somit an Literatur gewinnen.

Die Grund- und Mittelschule in Heroldsbach würdigte diesen Tag und Schulleiter Peter Walter freute sich, für den Tag den Forchheimer Landrat Hermann Ulm (CSU) gewonnen zu haben. Als Pädagoge und Vater dreier Kinder war dies für ihn kein Neuland. Zudem, so berichtete er den Kindern, habe er an der Heroldsbacher Schule seine erste Stunde als angehender Lehrer gehalten.

Für die ersten und zweiten Klassen las er zwei Geschichten aus Astrid Lindgrens "Kinder von Bullerbü" vor, für die dritten und vierten Klassen wurde "Kotzmotz der Zauberer" von Brigitte Werner ausgewählt.

In Forchheim begrüßte die städtische Kindertagesstätte Carl Zeitler Oberbürgermeister Uwe Kirschstein (SPD) als Vorleser für die Bücher "Bis bald im Wald!" und "Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten". Die Direktorin der Grundschule Burk-Buckenhofen, Ulla Schuster, berichtete über "Die Olchis" und deren "Krötige Weihnachten". Gabriele Obenauf, Leiterin des städtischen Amtes für Jugend, Bildung, Sport und Soziales, las "In der Weihnachtshöhle ist noch Platz". Auch Sieglinde Mauser und Lesepatin Gitta Moltmann trugen Geschichten vor. "Es war eine angenehme Ruhe im sonst quirligen Kindergarten", berichtete Kindergartenleiterin Barbara Heindel.

Das Gerhardinger-Kinderhaus hatte den Vorlesetag um einen Tag vorverlegt und Bürgermeister Franz Streit (CSU) sowie aus den Reihen des Stadtrates Annette Prechtel, Udo Schönfelder, Martina Hebendanz, Stephan Schneider und Reiner Büttner zu Gast. "Für die Kinder war es eine besonders schöne Sache, von anderen Erwachsenen vorgelesen zu bekommen", bemerkte Monika Kaiser, Leiterin des Kinderhauses.

In der Niederlassung Karolingerstraße des Kinderhortes Sattlertor lasen Stadträtin Mathilde Hartmann, Lesepatin Karin Streit, Jugendbeauftragter Josua Flierl und Stadtrat Markus Schmidt vor, im Kinderhort Sattlertor in der Stauffenbergstraße Britta Kurth und Sophia Payne. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren