Elsa
badrodach.inFranken.de  Schlagermelodien, Lieder aus Musicals und Filmen hatte der Projektchor Elsa bei seinem Konzert im Programm.

Projektchor begeisterte

Der vor neun Jahren ins Leben gerufene Projektchor in Elsa erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Das zeigte auch die voll besetzte Johanniskirche. Vorsitzende Tamara Cimander erläuterte, dass ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der vor neun Jahren ins Leben gerufene Projektchor in Elsa erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Das zeigte auch die voll besetzte Johanniskirche. Vorsitzende Tamara Cimander erläuterte, dass zum Chor immer wieder neue Sängerinnen und Sänger hinzustießen. Aus elf verschiedenen Ortschaften setzt sich die Singgemeinschaft zusammen. Sie besteht aus 40 Personen. Die jüngste Sängerin ist 14 Jahre, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Das Konzert stand unter dem Motto "Sonnen-, Mond- und Sternenlieder". Zu dem vorhandenen Repertoire vom Vorjahr waren noch weitere sieben Lieder eingeübt worden, in denen die Sonne, der Mond und die Sterne eine Rolle spielen. "Es macht Spaß", so die Vorsitzende, "mit Chorleiterin Christine Fischer, die mit viel Freude ihren Dienst tut, zu singen."

Mit dem Lied "Die letzten Sterne" aus dem Musical "Hair" wurde der Abend eröffnet, es folgte "Und immer wieder geht die Sonne auf", bekannt durch Udo Jürgens. Die Sonne und der Mond wurden mit "You are my Sunshine" und "Lady Sunshine und Mr. Moon" wunderschön besungen. Der Evergreen "Capri-Fischer", das Lieblingslied der Chorleiterin und der Sänger, war ein Hochgenuss für die Zuhörer, die es als Zugabe forderten. Dem Motto getreu folgten weitere Lieder und Songs zur Thematik Sonne, Mond und Sterne. Von der Popgruppe "Ich und Ich" war zu hören "Vom selben Stern", zu dem die Trommelgruppe der Bad Rodacher Schule den Rhythmus angab. Für die Zugabe bedankten sich die Zuhörer mit tosendem Applaus. Mit "Hinterm Horizont" ging das hervorragende und wunderschöne Konzert zu Ende. Am Klavier begleitete Pianist Sebastian Wolf den Chor. Durch den Abend führte Max Mehr, der zu jedem Lied ausführliche Texte von Norman Sander vortrug. Tamara Cimander bedankte sich bei allen Mitwirkenden, insbesondere bei Chorleiterin Christine Fischer. Mit viel Beifall dankten die Zuhörer für das Konzert. Karin Günther

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren