Pottenstein
Ehrenamt

Pottensteins Christkind ist eine Sportskanone

Pottenstein hat ein neues Christkind. Die 14-jährige Bayreuther Gymnasiastin Leonie Haas aus dem Pottensteiner Ortsteil Vorderkleebach erhielt von der Jury ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Rainer Brendel gratuliert Leonie Haas.  Foto: Thomas Weichert
Rainer Brendel gratuliert Leonie Haas. Foto: Thomas Weichert
Pottenstein hat ein neues Christkind. Die 14-jährige Bayreuther Gymnasiastin Leonie Haas aus dem Pottensteiner Ortsteil Vorderkleebach erhielt von der Jury unter zwei Bewerberinnen den Zuschlag, in der bevorstehenden Advents- und Weihnachtszeit das Felsenstädtchen als Christkind zu repräsentieren.
Pottensteins Vizebürgermeister Rainer Brendel (BPU) hatte die ehrenvolle Aufgabe, Leonie Haas als neues Pottensteiner Christkind im Rathaus der Öffentlichkeit vorzustellen. Am meisten freut sich Leonie darauf, dass sie den Kindern Freude bringen kann. Das neue Pottensteiner Christkind ist vor allem aus sportlicher Sicht vielseitig begabt und interessiert. Sechs Jahre lang hat sie schon bei der Stadtgarde "Glückauf Pegnitz" Garde- und Showtanz getanzt. Darüber hinaus ist sie bei der Bayreuther Turnerschaft als Eiskunstläuferin aktiv.
Seit vier Jahren ist sie außerdem Karatekämperin mit Turniererfahrung. Ihr Vater Gerhard Haas hatte in der Zeitung gelesen, dass Pottenstein ein Christkind sucht.
Er fragte daraufhin seine Tochter, ob sie nicht Lust habe, dieses himmlische Amt zu übernehmen. Leonie hatte Lust und sagte spontan zu.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren