Putzenstein

Pop mit Plopp

Die Gruppe "GlasBlasSing" gab am Putzenstein ein ganz besonderes Konzert. Als Instrumente dienten Flaschen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gruppe "GlasBlasSing" begeisterte am Putzenstein. Foto: Katharina Müller-Sanke
Die Gruppe "GlasBlasSing" begeisterte am Putzenstein. Foto: Katharina Müller-Sanke

Katharina Müller-Sanke Ploppen, pusten, klopfen, schlagen, ziehen, trommeln: Es ist beeindruckend, wie viele Klangfarben und -facetten die Jungs von "GlasBlasSing" mit einfachen Flaschen produzieren. Die Besucher in der Kulturscheune am Putzenstein waren hellauf begeistert.

Am naheliegendsten ist das Blasen auf den Flaschen. Durch mehrere Behälter mit verschiedenen Füllständen in jeder Hand wird dabei ein großer Klangumfang erreicht. Plastikflaschen, in denen unterschiedlicher Druck herrscht, werden durch Klopfen Töne entlockt.

Auch das Schlagzeug besteht nur aus Flaschen unterschiedlicher Größe und Füllung. Besonders beeindruckend war auch das Ploppen. Mit dem Daumen im Flaschenhals werden dabei Geräusche erzielt. Auch damit können ganze Melodien erzeugt werden.

Einfach schön

Eine Art Kontrabass mit einem Wasserspender als Klangkörper war ein echter Hingucker. Die E-Gitarre kommt bei zwei Stücken ebenfalls zum Einsatz. Die besteht aus einer Flasche mit einem eingeschnittenen Loch und einer einzelnen Saite auf der Innenseite. Wunderbar, kreativ und einfach schön.

Das Konzert von "GlasBlasSing" am Putzenstein war nachhaltig beeindruckend: Lustig, leicht, lehrreich haben die vier Männer aus Berlin unterhalten. Dass die Veranstaltung toll werden würde, hatten offenbar viele Fans schon erwartet. Die Kulturscheune war bis auf den letzten Platz gefüllt. Einige Besucher kamen nicht mehr hinein und schauten kurzerhand durchs Fenster zu.

Die vier Musiker boten eine Mischung aus selbst geschriebenen Titeln sowie bekannten Melodien und Welthits in eigener Interpretation. Bei einem Melodien-Memory konnte das Publikum mitraten.

Die Freude der Musiker am Spielen sprang von der ersten Minute über. "GlasBlasSinger" Andi verabschiedete sich mit dem Hinweis, die Band würde jederzeit wiederkommen. Hoffen wir's.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren