Kronach

Polka trifft auf Salsa

Einen unverwechselbaren Stilmix erleben die Besucher am 14. Juni auf der Festung Rosenberg mit den "CubaBoarischen". Am 24. Juli gastieren die "BR-Brettl-Spitzen".
Artikel drucken Artikel einbetten
Von der Musik der Karibik infiziert sind die "CubaBoarischen" aus Vagen im Mangfalltal. Foto: PR
Von der Musik der Karibik infiziert sind die "CubaBoarischen" aus Vagen im Mangfalltal. Foto: PR
+1 Bild

Bayerische Volksmusik mit südamerikanischem Einschlag und musikalische Satire gibt es bei den diesjährigen Kronach Open Airs: Zu Gast auf der Festung Rosenberg sind am 14. Juni "Die CubaBoarischen" und am 24. Juli die "BR-Brettl-Spitzen".

Volksmusik in Verbindung mit südamerikanischen Klängen, darauf beruht das einzigartige und innovative Musikkonzept einer der führenden Formationen dieses Genres; die aus Vagen (Mangfalltal, Oberbayern) stammende Erfolgsgruppe "Die CubaBoarischen" gibt zum ersten Male ihre Visitenkarte in der Cranach-Stadt ab.

Seit vielen Jahren erwärmen Bandleader Hubert Meixner und seine Jungs die Herzen ihrer Fans mit heißen Rhythmen und dem leichten Lebensgefühl Kubas - ein mitreißender Stilmix, der sowohl die tiefe Verwurzelung in der heimischen Volksmusik als auch die Leidenschaft für Klänge fremder Länder verkörpert.

Die "CubaBoarischen" schlagen mit "Servus Cuba" eine Brücke vom Ländler zum Latin-Groove, vom Hochzeitsmarsch zu Cha Cha Cha, von Polka zu Salsa - von traditionellen Melodien zu heißen Rhythmen mit Karibik-Feeling. War das nun Spanisch oder Bairisch?

Eben noch Tuba, Posaune, Trompete oder Saxophon an den Lippen, zupft die Band plötzlich spanische Gitarren und trommelt auf karibischen Congas und Bongos. Und, diese kubanische Lebensfreude versteht sich exzellent mit dem bayerischen Humor; "Vacilion" - auf bairisch "a Gaudi", passt wunderbar zum Refrain "Cha Cha Cha";.

Im Jahr 2000 kommen Hubert und Andreas Meixner sowie Michael Mayer, Mitglieder der Vagener Dorfmusikanten, bei einem Urlaub in Kuba das erste Mal in Kontakt zu der einheimischen Hausband des Hotels, in welchem die drei ihren Urlaub verbrachten. Schon bei ersten gemeinsamen Versuchen stellen die Musiker fest, dass sich traditionelle bayerische Volksmusik sehr gut mit südamerikanischen Klängen und lateinamerikanischen Rhythmen, wie Cha Cha Cha, Samba und Salsa kombinieren lässt.

Seitdem ist die Truppe mit dem Kuba-Virus infiziert und der Bekanntheitsgrad des jodelnden "Buena Vista Social Clubs" aus dem Alpenraum stetig gestiegen. Bei vielen Fernsehauftritten, wie dem Musikantenstadel, "Immer wieder sonntags" oder Ottis Schlachthof wurde die Band im deutschsprachigen Raum bekannt.

Volkssänger erleben derzeit ein Revival und liegen voll im Trend. Genau da knüpfen die BR-"Brettl-Spitzen" mit Inhalt und Programm nahtlos an. Erstmals gibt es die Stars und Newcomer aus der erfolgreichen Sendung des BR auch live in einem einzigartigen Programm zu erleben.

Die Volkssängerrevue aus dem Bayerischen Fernsehen ist deftig, komisch, hinterfotzig und satirisch. Gemeinsam garantieren die glänzenden Solisten einen unvergesslichen Abend, bei dem die Festung Rosenberg richtig gerockt wird. Aus Bayern, Schwaben und/oder Franken mischen die Shootingstars aus der Sendung auf. Obendrein gibt es musikalische und gesangliche Urgewalten zu erleben und so mancher Publikumsliebling zieht deftig und frivol alle Register seines Könnens.

Die "Brettl-Spitzen" spiegeln ein aktuelles, musikalisches Lebensgefühl im Freistaat wider und zeigen dieses in allen Facetten: traditionsbewusst und heimatverbunden, jung und unverbraucht sympathisch.

Präsentiert werden die Open Airs von APP-Eventmanagement Rainer Ludwig in Zusammenarbeit mit der Stadt Kronach und mit freundlicher Unterstützung des Landkreises Kronach sowie örtlicher Sponsoren. Ticketvorverkauf für alle Konzerte ab sofort in der Tourist-Info Kronach, Tel. 09261/ 97236, unter www.reservix.de und beim APP-Eventmanagement, Tel. 09221/75580. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren