Pferdsfeld
Brand

Polizei sucht Zeugen zum Pferdsfelder Scheunenbrand

Weil die Ursache des Brandes einer Scheune nahe des Ortsteils Pferdsfeld weiterhin nicht geklärt ist, sucht die Kriminalpolizei Coburg nach Personen, die sich am Mittwochnachmittag dort aufgehalten ha...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Scheune nach dem Brand Foto: News5
Die Scheune nach dem Brand Foto: News5
Weil die Ursache des Brandes einer Scheune nahe des Ortsteils Pferdsfeld weiterhin nicht geklärt ist, sucht die Kriminalpolizei Coburg nach Personen, die sich am Mittwochnachmittag dort aufgehalten haben und etwas beobachtet haben, das im nachhinein verdächtig erscheinen könnte.


20 000 Euro Schaden

Mittlerweile erhöhte sich die Schätzung des entstandenen Schadens an der Scheune, die sich zirka 300 Meter südlich von Pferdsfeld an einem Feldweg in Richtung Ebensfeld befand, auf zirka 20 000 Euro. Da derzeit die Ursache des Brandes immer noch unklar ist, werden Zeugen, die sich in der Zeit von 12 Uhr bis 16.45 Uhr dort aufgehalten und eventuell Beobachtungen gemacht haben, gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 in Verbindung zu setzen. Wie berichtet, brach das Feuer am Mittwochnachmittag aus und wurde von einem Großaufgebot an Feuerwehren, Polizei und Rettungsdiensten bekämpft. Das Feuer breitete sich zunächst in einer Scheune aus, in der Heuballen lagerten und griff anschließend auf trockene Sträucher über.
Die Polizei Oberfranken weist in diesem Zusammenhang auf erhöhte Brandgefahr auf Feldern hin. In Wiesen abgestellte Fahrzeuge können durch heiße Abgasanlagen genauso Brände verursachen wie achtlos weggeworfene Zigarettenkippen. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren