Kulmbach
Kontrolle

Polizei stellt Waffen sicher

Gleich zwei Mal fanden Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach Mittwochnacht bei einer Verkehrskontrolle verbotene Waffen. Zunächst wurde gegen 21.30 Uhr ein 58-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Kul...
Artikel drucken Artikel einbetten

Gleich zwei Mal fanden Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach Mittwochnacht bei einer Verkehrskontrolle verbotene Waffen.

Zunächst wurde gegen 21.30 Uhr ein 58-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Kulmbach in Kasendorf einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnten die Beamten ein sogenanntes Einhandmesser finden, für das er keine Berechtigung nachweisen konnte. Aus diesem Grund wurde das Messer sichergestellt. Auf den Mann kommt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Waffengesetz zu.

Kurz nach 23.30 Uhr geriet dann ein 24-jähriger Pole auf der B 289 bei Kulmbach ins Visier der Ordnungshüter. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer ein verbotenes Reizstoffsprühgerät mit sich führte. Da er keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft an Ort und Stelle eine Zahlung im unteren dreistelligen Bereich leisten und konnte nach der Sicherstellung des Geräts weiterfahren. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz zu. pol

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren