Laden...
Coburg
www.infranken.de 

Polizei spendet für Jugendarbeit

Das 6. Hoffest der Coburger Polizeidienststellen erfreute sich auch in diesem Jahr wieder bei vielen aktiven und ehemaligen Polizeibeamten und ihren Familie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das 6. Hoffest der Coburger Polizeidienststellen erfreute sich auch in diesem Jahr wieder bei vielen aktiven und ehemaligen Polizeibeamten und ihren Familien großer Beliebtheit. Der Erlös des Festes in Höhe von 300 Euro wurde dem Kinder- und Familienzentrum Wüstenahorn (Kijuz) gespendet. Das Hoffest der Coburger Polizeidienststellen werde für Kollegen, Pensionäre, befreundete Dienststellen, Blaulichtorganisationen, Sicherheitsbehörden und die Justiz veranstaltet, berichtete Erster Polizeihauptkommissar Wolfgang Grotta bei der diesjährigen Spendenübergabe. Die Coburger Polizei sei ein verlässlicher Partner, wenn es um die Unterstützung des Kinder- und Familienzentrums im Stadtteil Wüstenahorn gehe, sagte der stellvertretende Leiter des Amtes für Jugend und Familie, Rolf Grube. Bereits zum wiederholten Male habe die Polizei der Vestestadt mit ihrer Spende die wichtige pädagogische Arbeit des Zentrums in Wüstenahorn unterstützt. Die Spende soll für die Müslitheke verwendet werden, sagte die stellvertretende Leiterin des Zentrums, Ingrid Marr. Nach Schulschluss kämen zwischen zehn und 20 Jungen und Mädchen ins Zentrum, um ihre Hausaufgaben zu machen. An der Müslitheke könnten sie sich stärken und hätten somit ein Mittagessen. Wolfgang Desombre

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren