Laden...
Ebern
Schulweg

Polizei in Ebern ertappt Autofahrer

Die Polizei führte neuerlich Kontrollen auf den Schulwegen durch und hatte wieder einiges zu beanstanden - hauptsächlich bei Autofahrern. Darüber berichtet die Inspektion Ebern. Mehrfach mussten Autof...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Polizei führte neuerlich Kontrollen auf den Schulwegen durch und hatte wieder einiges zu beanstanden - hauptsächlich bei Autofahrern. Darüber berichtet die Inspektion Ebern. Mehrfach mussten Autofahrer wegen Verstößen gegen die Gurtpflicht und das Handyverbot beanstandet werden. Auch zu hohe Geschwindigkeit wurde festgestellt. So wurde beispielsweise zweimal in Ebern in der Georg-Nadler-Straße vor den Schulen mit der Laserpistole die Geschwindigkeit gemessen. Trotz des zu dieser Zeit dichten Verkehrs, schafften es mehrere Autofahrer, die Geschwindigkeit so weit zu überschreiten, dass sie geblitzt wurden. Die Beamten kündigen weitere Kontrollen an.

In Bussen alles ok

Keinerlei Beanstandungen gab es am Mittwochmorgen bei einer Sonderkontrolle. Von der Polizeiinspektion Ebern in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck wurde gezielt der Schulbusverkehr unter die Lupe genommen. Auf dem Busparkplatz in der Gymnasiumstraße, wo die Busse ankommen, wurden sowohl die Fahrer, als auch der Zustand der Busse und deren Sicherheitseinrichtungen überprüft. Auch bei der "Beladung" war nichts zu beanstanden. Häufig beschweren sich Eltern, dass die Busse überladen wären und ihre Kinder bei der Fahrt stehen müssten. In diesem Zusammenhang muss aber erwähnt werden, dass der Schulbusverkehr zum Linienverkehr zählt und bei Linienverkehr Stehplätze gesetzlich erlaubt sind, so die Beamten.