Herzogenaurach
Kerwaauftakt

Polizei hatte mehr zu tun als im Vorjahr

Aus Sicht der Herzogenauracher Polizei ist der Auftakt der Sommerkirchweih heuer gänzlich anders als im Vorjahr verlaufen. Besonders auffällig sei laut Pressebericht gewesen, dass trotz des bestehende...
Artikel drucken Artikel einbetten

Aus Sicht der Herzogenauracher Polizei ist der Auftakt der Sommerkirchweih heuer gänzlich anders als im Vorjahr verlaufen. Besonders auffällig sei laut Pressebericht gewesen, dass trotz des bestehenden Verbots Jugendliche und junge Erwachsene wieder vermehrt Spirituosen auf das Kirchweihgelände mitgebracht hätten. Die ertappten Personen nahmen die Belehrungen laut Polizei allerdings positiv auf und entsorgten den Alkohol vor Ort freiwillig. Bei den Jugendschutzkontrollen der Polizei waren elf Jugendliche teilweise so auffällig alkoholisiert, dass die Eltern zum Abholen verständigt wurden.

Unbekannter schlägt zu

Es wurden fünf Körperverletzungsdelikte aufgenommen. Zwei davon geschahen auf dem Festgelände, die anderen in einer Gaststätte nach Kirchweihende. Am Samstagmorgen zwischen 2 und 4 Uhr wurden im Garten einer Innenstadt-Bar eine junge Frau und zwei junge Männer ins Gesicht geschlagen. Ob es sich immer um den gleichen Schläger gehandelt hat, steht noch nicht fest. Der Schläger ist flüchtig. Am Samstagabend kurz vor Mitternacht trat ein 18-Jähriger einem anderen 18-Jährigen mit dem Fuß in den Unterleib. Der Schläger ist bekannt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren