Höchstadt a. d. Aisch

Politik erleben und verstehen

Landtag, Fraktion, Opposition, Ausschuss oder Plenarsaal - alles Begriffe, die für die Klasse 9 c der Ritter-von-Spix-Schule seit kurzem etwas verständlicher sind. Sie waren einer Einladung in den Bay...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Neuntklässer aus Höchstadt im Maximilianeum Foto: privat
Die Neuntklässer aus Höchstadt im Maximilianeum Foto: privat

Landtag, Fraktion, Opposition, Ausschuss oder Plenarsaal - alles Begriffe, die für die Klasse 9 c der Ritter-von-Spix-Schule seit kurzem etwas verständlicher sind. Sie waren einer Einladung in den Bayerischen Landtag nach München gefolgt.

Los ging es im Maximilianeum mit einem gemeinsamen Mittagessen. Anschließend wurden die Schüler über die Aufgaben des Landtags und die Arbeit der Abgeordneten in den Ausschüssen informiert. Danach ging zu einem einstündigen Besuch in den Plenarsaal.

Ganz leise und mit der strikten Anweisung, weder zu klatschen, noch zu schwätzen, wurden die Schüler zur Besuchertribüne geführt und durften die Debatte zu den Themen "Starke Kommune - starkes Bayern" und "Arbeit der Kinderkommission" verfolgen.

Redner aus verschiedenen Fraktionen sprachen zu den Themen, und die Schüler waren verblüfft, wie belebt und unruhig es im Parlament zuging. Negative Kommentare oder Buh-Rufe" der Opposition sind keine Seltenheit und - wie mitgeteilt wurde - sogar erwünscht. Die eigene Fraktion hingegen unterstützt den Redner durch Klatschen und positive Zwischenrufe. Fazit der Schüler: "Die Plenarsitzung war spannend, doch es geht ziemlich oft heiß her, schlimmer als in der Schule."

Im weiteren Verlauf trafen die Schüler noch drei Abgeordnete aus der Umgebung von Höchstadt - Gabi Schmidt (Freie Wähler), Christian Zwanziger (Grüne) und Walther Nussel (CSU). Sie beantworteten bereitwillig all die Fragen der jungen Leute zu den unterschiedlichsten Themen wie Gehalt, Aufgabengebiet, Freizeit, Lustiges, Peinliches, Hobbys, Drogenpolitik, Asylpolitik, AfD oder Schulsystem. Alle drei Parlamentarier antworteten ehrlich, offen und wirkten sehr unkompliziert. Die Neuntklässer stellten fest, dass die Arbeit als Abgeordneter anstrengender ist, als man denkt, sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, aber dafür auch sehr interessant und abwechslungsreich sein kann.

Am Rande dieses Besuchs hatte Schulleiter Michael Ulbrich Gelegenheit, mit Kultusminister Michael Piazolo in einem 45-minütigen Gespräch aktuelle bildungspolitische Fragen aus dem Blickwinkel der Mittelschule zu erörtern. An dem von MdL Gabi Schmidt organisierten Treffen nahm auch der Landtagsabgeordnete Nikolaus Kraus teil. Zentrales Thema war die Stärkung der Mittelschule als weiterführende Schule der Kommunen. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren