Laden...
Fischbach
fischbach.inFranken.de  Der Sportverein Fischbach zog bei der Hauptversammlung Bilanz.

Plus in der Kasse, minus bei Mitgliedern

Der Sportverein hatte zur Jahresversammlung ins Sportheim geladen. Im Mittelpunkt standen die Jahresberichte sowie Ehrungen langjähriger Mitglieder. Vorsitzender Max Pohl berichtete von einem arbeitsi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der SV Fischbach freut sich über die Ehrung langjähriger Mitglieder. Foto: Heike Schülein
Der SV Fischbach freut sich über die Ehrung langjähriger Mitglieder. Foto: Heike Schülein

Der Sportverein hatte zur Jahresversammlung ins Sportheim geladen. Im Mittelpunkt standen die Jahresberichte sowie Ehrungen langjähriger Mitglieder.

Vorsitzender Max Pohl berichtete von einem arbeitsintensiven und ereignisreichen Jahr 2019. Im Sportheim habe man einige Reparatur- und Renovierungsmaßnahmen durchgeführt. Dringend notwendig sei auch die Anschaffung eines neuen Rasenmähertraktors gewesen. Die Mitgliederzahl ging Pohl zufolge leicht zurück und liege derzeit bei 336. Mit ihren regelmäßigen Übungseinheiten seien auch die Gymnastik-Damen ein fester Bestandteil des Vereins.

Von einer fast ausgeglichenen Bilanz sprach Hauptkassier Uwe Bauer. Die fehlenden Einnahmen von zwei ausgefallenen Veranstaltungen und der Kauf des Traktors mussten anderweitig aufgefangen werden, was letztendlich auch gelang. Im Jahr 2019 wurde ein minimaler Gewinn erwirtschaftet. Der Sportverein Fischbach steht finanziell nach wie vor gut da, so sein Fazit.

Spielleiter Sven Pohlmann berichtete für die I. Fußballmannschaft. Er sprach von einer turbulenten Rückrunde 2018/2019. Nach Niederlagen in den ersten Spielen waren die Aufstiegsambitionen schnell dahin und man beendete die Kreisklasse auf dem fünften Tabellenplatz. In der Sommerpause reduzierte sich der Kader gleich um zwölf Spieler. Mit einer stark verjüngten Mannschaft startete man in die neue Saison. Ab dem achten Spieltag übernahm Harald Bauer das Traineramt. Es folgte zwar eine Niederlagenserie; jedoch war zu erkennen, dass sich die jungen Spieler immer besser zusammenfanden. Der momentan letzte Tabellenplatz sei denn auch kein Anlass, aufzugeben. Für das Ziel Klassenerhalt würden Mannschaft und Trainer in der Rückrunde weiter hart arbeiten, so Pohlmann.

Die II. Mannschaft spielt in der neuen Saison in einer Spielgemeinschaft mit Seibelsdorf, Großvichtach und Höfles. Dieses Jahr soll die ohnehin gute Zusammenarbeit weiter verbessert werden.

Die Altligaabteilung habe ein zufriedenstellendes Jahr 2019 hinter sich. Die Fußballer bestritten vier Freundschaftsspiele, zwei Kleinfeldturniere und ein Volleyballturnier in Gärtenroth. Dabei wurden teilweise sehr gute Ergebnisse erzielt.

Andi Bayer, verantwortlich für die Nachwuchsfußballer, hatte letztes Jahr fünf Mannschaften zu betreuen. Hervorzuheben sind die A-Junioren, die in einer SG mit Neuses souverän den ersten Platz in der Kreisliga errangen und damit aufstiegen. Auch konnte der Titel des Sparkassenpokalsiegers verteidigt werden.

Die TT-Abteilung nimmt in der laufenden Spielzeit mit einer Damen- und drei Herrenmannschaften am Spielbetrieb teil. Immer wieder haben die Mannschaften personelle Probleme.

Für dieses Jahr stehe im Sportheim eine größere Baumaßnahme an. Die veraltete Dusch- und Wasserinstallation im Untergeschoss wird komplett umgebaut und erneuert.

BLSV-Vorsitzender Mario Schmid überbrachte die Grüße des Bayerischen Landes-Sportverbandes, verbunden mit einer Geldspende für die Jugendarbeit. Anschließend nahm er die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vor. 25 Jahre: Jens Jakob, 40 Jahre: Norbert Wegner, Oliver Scholz und Helmut Röder, 50 Jahre: Peter Wich, Harald Bayer und Eugen Bauer, 60 Jahre: Jürgen Volk, Heinz Stadter, Ruland Schneider, Ferdinand Schneider, Dieter Schneider, Gerhard Mannser, Hansi Kastner und Kurt Bauer.

Die anstehenden Veranstaltungen: 13. März: Frühlingsfest mit Haxn-Essen, 21. März: Preisbierkopf, 6. bis 7. Juni: Sommernachtsfest, 17. Juli: Wirtshaussingen im Sportheim, 17. bis 20. Juli: Kirchweih mit Spielen aller Mannschaften, 16. Oktober: Oktoberfest der Altliga mit Live-Musik hs

Verwandte Artikel