Laden...
Nüdlingen
Gemeinderat

Photovoltaikanlage geplant

Dem Gemeinderat lag in seiner Sitzung ein Antrag der Wählergemeinschaft Bürgerblock Nüdlingen vor, der die Auftragsvergabe für eine Machbarkeitsstudie zur Errichtung einer Freifeld-Photovoltaikanlage ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Dem Gemeinderat lag in seiner Sitzung ein Antrag der Wählergemeinschaft Bürgerblock Nüdlingen vor, der die Auftragsvergabe für eine Machbarkeitsstudie zur Errichtung einer Freifeld-Photovoltaikanlage auf der ehemaligen Erdaushubdeponie zum Inhalt hatte. Wie Fraktionsvorsitzender Christian Höfler sagte, solle die Anlage ein Beitrag zur Energiewende sein. Bürgermeister Harald Hofmann vertrat die Ansicht, man solle die Prüfung erweitern und den Holzlagerplatz, sowie das Areal der Kläranlage einbeziehen. Höfler sprach sich jedoch gegen eine Veränderung seines Antrags aus, der nach weiteren Diskussionsbeträgen mit 12:3 Stimmen abgelehnt wurde. Volker Schäfer (SPD) stellte dann einen Antrag, der ohne den Begriff "Machbarkeitsstudie" die Auftragsvergabe der Planung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage beantragte. "Die Kläranlage bietet viele Vorteile", so Schäfer. Der Antrag wurde angenommen.

Zustimmung fand der Antrag der Wählergemeinschaft Bürgerblock, den Geologen Dr. Klaus Rimpel zu einem Vortrag über die Wasserversorgung Nüdlingens einzuladen. Ohne Gegenstimme billigten die Räte eine Vereinbarung über die Errichtung einer Außenstelle der Volkshochschulen Bad Kissingen und Hammelburg. ksta

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren