Stegaurach
stegaurach.inFranken.de  Die Stegauracher "Hubertus"-Schützen proklamierten das neue Königshaus.

Pflaum und Knorn sind die Majestäten

In Begleitung der Mühlendorfer Blasmusik zog der Schützenverein "Hubertus" 1956 Stegaurach aus, um die Majestäten des Vorjahres abzuholen und am Abend das neue Königshaus zu proklamieren. Nach der Rüc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Stegauracher Vereinsmeister mit der Vereinsführung und den neuen Majestäten Foto: privat
Die Stegauracher Vereinsmeister mit der Vereinsführung und den neuen Majestäten Foto: privat

In Begleitung der Mühlendorfer Blasmusik zog der Schützenverein "Hubertus" 1956 Stegaurach aus, um die Majestäten des Vorjahres abzuholen und am Abend das neue Königshaus zu proklamieren.

Nach der Rückkehr ins heimischen Schützenhaus eröffnete der Erste Vorsitzende Roland Steblein die Veranstaltung, die durch den Alleinunterhalter Bernhard Hartmann umrahmt wurde.

Den Anfang machten die beiden Jugendsprecherinnen, die sich bei den Vorsitzenden Roland Steblein und Jürgen Winkler sowie ihren Jugendleiterinnen Manuela Knorn und Silvia Schirmer, für die Betreuung im vergangenen Jahr mit einem Geschenk bedankten.

Es folgten die Ehrungen der Jugend, die im vergangenen Sportjahr durch sehr gute Leistungen bei den Gau-, Bezirks-, Bayerischen- und Deutschen Meisterschaften geglänzt hatten. Voran standen die Lichtgewehrschützen, die sich bei Gau- und Jahrgangsmeisterschaft erste Plätze sichern konnten und bei den Guschu- Open in München mit Emily Pflaum und Magnus Steinhardt zwei Goldmedaillen bzw. Nick Zirkel eine Bronzemedaille nach Stegaurach holten.

Die Juniorinnen Franziska Knorn und Annika Winkler konnten sich in vier Disziplinen (Luftgewehr, KK Liegen, KK 3x20 und KK 3x40) bis zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren. Franziska Knorn schaffte bei den Bayerischen Meisterschaften einen hervorragenden dritten Platz im KK 3x20 (570 Ringe), einen siebten Platz im KK Liegend (581 Ringe) sowie im KK 3x40 (1137 Ringe) Platz zehn und konnte dann mit persönlicher Bestleistung im KK 3x40 mit 1151 Ringen einen 14. Platz bei den Deutschen Meisterschaften erreichen.

Annika Winkler belegt bei den Bayerischen Meisterschaften im KK Liegend (571 Ringe) und KK 3x20 (547 Ringe) jeweils Platz 14.

Das Hauptschießen der Jugend gewann Kira Jahnel mit einem 15,0-Teiler, vor Sebastian Losgar (89,0-Teiler) und Matteo Denzler (123,8-Teiler).

Bei der Vereinsmeisterschaft mit dem Lichtgewehr siegte in der Schülerklasse weiblich Emily Pflaum vor ihrer Schwester Jasmin, und in der Schülerklappe männlich konnte sich Matteo Denzler gegen Nick Zirkel durchsetzen.

Im Luftgewehr Schülerklasse männlich setzte sich Magnus Steinhardt gegen Sebastian Losgar durch. Bei den Juniorinnen konnte Franziska Knorn ihren Sieg vom Vorjahr verteidigen und verwies Annika Winkler, Luisa Graumann und Andreas Ott auf die weiteren Plätze.

Oberschützenmeister Marco Voll übernahm die Ehrungen in der Schützenklasse. Silvia Schirmer sicherte sich mit einem 44,4 Teiler den Sieg der Ehrenscheibe und verwies damit Marco Voll und Jürgen Winkler auf die Plätze. Die Glücksscheibe gewann mit einem 23,3-Teiler Mattias Pflaum, Annika Winkler musste sich mit ihrem 28,4-Teiler knapp geschlagen geben.

Bei der Meisterserie (zehn Schuss ) war es Mattias Pflaum, der mit 104,4 Ringen den Sieg davontrug. Auf den weiteren Plätzen finden sich Annika Winkler mit 103,5 Ringen und Franziska Knorn mit 100,5 Ringen.

Die Spannung stieg an, als Roland Steblein mit der Proklamation des neuen Jugendkönigs begann, der dieses Jahr erstmals unter den Lichtgewehrschützen vergeben wurde. Den besten Schuss gab Sebastian Losgar ab (190,8-Teiler), er wurde zum Jugendkönig ausgerufen. Ihm steht die jüngste Schützin, Jasmin Pflaum (sechs Jahre), als Vizejugendkönigin zur Seite.

Oberschützenmeister Marco Voll kürte in der Disziplin Luftpistole Katrin Steblein (961,4-Teiler) zur Pistolenkönigin.

Jugendleiterin Manuela Knorn fuhr mit der Ernennung des Schwarzschusskönigs fort. Hier errang Mattias Pflaum mit hervorragenden 808,8 Ringen den Titel. Franziska Knorn sicherte sich mit 805,6 Ringen Platz zwei, und Kira Jahnel erkämpfte sich mit 803,1 Ringen Platz 3.

Alt-Bürgermeister Max Wagner wurde die Ehre zuteil, die neue Schützenkönigin zu krönen. Franziska Knorn wurde mit einem 205,5-Teiler zur Königin ausgerufen, ihr zur Seite steht Vizekönigin Annika Winkler, die sich mit einem 426,6-Teiler gegen die Konkurrenz durchsetzte.

Als Höhepunkt des Abends proklamierte dann der Dritte Bürgermeister Werner Wasmann den Schützenkönig. Mattias Pflaum wurde mit einem 167,9-Teiler zum Schützenkönig ausgerufen und konnte sich damit die zweite Königswürde sichern. Als Vizekönig wurde mit einem 370,5-Teiler Jonas Neuwirth ausgerufen. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren