Laden...
Pfarrweisach

Pfarrweisach: Oppelt - Göttel

D er Bürgermeister ist aus dem Rennen. Gerade mal ein Fünftel der Wähler wollte, dass Ralf Nowak (Unabhängige Liste Bürgerblock - ULB) die Gemeinde Pfarrweisach auch in Zukunft führt. 80 Prozent votie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Oppelt
Markus Oppelt
+1 Bild

D er Bürgermeister ist aus dem Rennen. Gerade mal ein Fünftel der Wähler wollte, dass Ralf Nowak (Unabhängige Liste Bürgerblock - ULB) die Gemeinde Pfarrweisach auch in Zukunft führt. 80 Prozent votierten für den Wechsel - nur in welche Richtung? Viele hätten jetzt wohl eindeutig auf den CSU-Mann Markus Oppelt gesetzt, der bereits 2014 denkbar knapp am Bürgermeistersessel vorbeigeschrammt war. Ein halber Prozentpunkt, sieben Stimmen, gaben damals den Ausschlag, dass nicht er, sondern Nowak Bürgermeister wurde. Diesmal ließ er seinen Widersacher von damals klar hinter sich.

Dafür steht dem 49-jährigen CSU-Politiker mit Christoph Göttel ein neuer Gegner gegenüber, dessen hohes Wahlergebnis vor einigen Tagen so manchen Beobachter überraschte. Der 37-jährige Geschäftsmann erreichte 367 (37,3 Prozent) der Stimmen, Oppelt wählten 413 Personen. Noch spannender wird es, wenn man die Stimmen für die Gemeinderatswahl gegenüberstellt, wo beide auf der selben Liste (CSU/SPD/ FWG/KUL) antraten. Da kehren sich die Verhältnisse um: Der Freie Wähler Göttel erhielt 1644 Stimmen und übertrumpfte damit seinen Kontrahenten Oppelt (1586). Wer also wird am kommenden Sonntag die Kreuzchen der ULB-Wähler erhalten und wen halten die Pfarrweisacher für geeigneter, ihre Gemeinde zu führen? Den Kfz-Mechaniker Oppelt oder den Online-Händler Göttel? Beide verfügen über sechsjährige Erfahrung im Gemeinderat und bringen sich auf ihre jeweils eigene Art intensiv im gesellschaftlichen Leben ihrer Gemeinde ein. Spannung ist angesagt, wenn am Sonntag nochmals 1238 Personen zur Stimmabgabe aufgefordert sind. eki

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren