Hofheim i. UFr.

Pfarrer Greier verlässt Hofheim

Gerd Greier (42), Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Hofheim, wird laut einer Mitteilung des Bischöflichen Ordinariats Würzburg zum 1. Juni Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Jesus ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach gut einem Jahrzehnt nimmt Pfarrer Gerd Greier im Frühsommer Abschied von seinen Pfarreien Hofheim, Kerbfeld und Großmannsdorf. Foto: pow
Nach gut einem Jahrzehnt nimmt Pfarrer Gerd Greier im Frühsommer Abschied von seinen Pfarreien Hofheim, Kerbfeld und Großmannsdorf. Foto: pow
Gerd Greier (42), Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Hofheim, wird laut einer Mitteilung des Bischöflichen Ordinariats Würzburg zum 1. Juni Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Jesus - Quelle des Lebens" in Bad Kissingen. Greier, zu dessen Wirkungsbereich auch bereits die Pfarreien Baunach und Mürsbach zählten, hat seit mehr als elf Jahren in den Pfarreien Hofheim, Kerbfeld und Großmannsdorf gewirkt, die seit 2008 offiziell eine Pfarreiengemeinschaft bilden.
Greier wurde 1973 in Bad Königshofen geboren und wuchs in Wülfershausen auf. Theologie studierte er in Würzburg und Tübingen.
Bischof Dr. Paul-Werner Scheele weihte ihn am 19. Februar 2000 im Würzburger Kiliansdom zum Priester. Als Kaplan wirkte Greier zunächst in Baunach, Lauter, Mürsbach und Gereuth.


Erste eigene Pfarrstelle

Im September 2000 wechselte er nach Lohr am Main, wo er in den Pfarreien Sankt Michael und Sankt Pius sowie in Rodenbach eingesetzt war. 2002 wurde Greier Kaplan in Aub, Baldersheim, Burgerroth und Buch. 2004 wurde er zum Pfarrer der Pfarreien Hofheim, Kerbfeld und Großmannsdorf ernannt, die 2008 zur Pfarreiengemeinschaft Hofheim zusammengefasst wurden. pow

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren