Ebern
Treffen

Pfarramts-Sekretärinnen aus dem Dekanat Rügheim blicken über den Kirchturm hinaus

Ein Jahrzehnt ist voll! Bereits zum 21. Mal nach der ersten Begegnung im Oktober 2008 fanden sich aktive und ehemalige Pfarramtssekretärinnen im evangelischen Dekanat Rügheim zu einem Stammtisch zusam...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum jüngsten Treffen fanden sich die Sekretärinnen aus dem Dekanat Rügheim in Ebern zusammen. Vor der Stadtführung gruppierten sie sich vor dem Neptunbrunnen. Foto: Jens Fertinger
Zum jüngsten Treffen fanden sich die Sekretärinnen aus dem Dekanat Rügheim in Ebern zusammen. Vor der Stadtführung gruppierten sie sich vor dem Neptunbrunnen. Foto: Jens Fertinger

Ein Jahrzehnt ist voll! Bereits zum 21. Mal nach der ersten Begegnung im Oktober 2008 fanden sich aktive und ehemalige Pfarramtssekretärinnen im evangelischen Dekanat Rügheim zu einem Stammtisch zusammen.

Man trifft sich zweimal im Jahr an unterschiedlichen Orten, wozu auch jedes Mal eine andere Sekretärin einlädt. Die Veranstaltung wird gerne angenommen, denn man kann sich bei dieser Gelegenheit austauschen, Erfahrungen weitergeben und einfach mal erzählen. Dieses Mal wollte man sich in der ehemaligen Kreisstadt Ebern treffen, wo die Teilnehmerinnen eine kleine Führung unter der Leitung von Stadtführer Heinz Zürl unternahmen. Der Weg führte - ausgehend vom Neptunbrunnen - zum Grauturm, der von den meisten Teilnehmerinnen bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal "erklommen" wurde.

Dort informierte Zürl in humorvoller Weise über die wechselvolle Geschichte Eberns, und die Gruppe konnte den imposanten Blick vom Grauturm auf die Altstadt genießen, wie er dem jeweiligen Türmer der Stadt vergönnt war und auch heute noch ist.

Im Anschluss daran begab man sich zu einer Plauderstunde in das Gasthaus "Stern", wo schon ein paar Sekretärinnen auf ihre Kolleginnen gewartet haben, um gemeinsam mit diesen noch ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.

Mit dabei beim Rundgang waren die Pfarramtssekretärinnen Sabine Gebauer, Manuela Lohm, Andrea Hein, Astrid Schwappach und Rosemarie Endreß, Karin Fehringer, Brigitte Thiemer, Liselotte Fertinger und Patricia Schneider. jf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren